Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
News Bewerberansturm für Polizeiausbildung in Sachsen – Dienst nun ab 16 Jahren möglich

Bewerberansturm für Polizeiausbildung in Sachsen – Dienst nun ab 16 Jahren möglich

Die Bewerberzahlen für eine Ausbildung bei der sächsischen Polizei haben sich im Vergleich zum Vorjahr fast verdoppelt. Grund für den Zuwachs ist nicht nur die Nachwuchskampagne „Verdächtig gute Jobs!“, sondern vor allem die Anpassung der Zulassungsvoraussetzungen: In diesem Jahr sank das Mindestalter für Berufsanfänger von 18 auf 16 Jahre.

Voriger Artikel
Lokführer streiken ab Dienstagabend bundesweit neun Stunden lang
Nächster Artikel
Weingut angezählt: Zwei Fälle aus Sachsen landen im Schwarzbuch des Steuerzahlerbundes

Traumberuf Polizist? Vor allem viele junge Bewerber hoffen auf einen Ausbildungsplatz bei der Polizei in Sachsen. (Symbolfoto)

Quelle: André Kempner

Leipzig. 8735 Bewerbungen sind über das Portal der Polizei Sachsen eingegangen – das sind 4168 mehr als im Jahr 2013. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, ist der größte Zuwachs in der Altersgruppe 15- und 16-Jähriger zu verzeichnen. In diesem Alter wollen knapp 850 Schüler eine Dienstausbildung antreten, letztes Jahr konnten diese Bewerber aufgrund ihres Alters nicht berücksichtigt werden.

„Wir haben überlegt, aus welchen Gründen wir früher Bewerber ablehnen mussten und in welchen Bereichen dabei Veränderungen möglich sind“, sagt Pressesprecher Stefan Walther gegenüber LVZ-Online. „Nachdem andere Bundesländer das Mindestalter schon vor einiger Zeit gesenkt und damit gute Erfahrungen gemacht hatten, haben wir uns ebenfalls dazu entschlossen.“ So sei außerdem ein idealer Übergang vom Realschulabschluss zu einer Ausbildung bei der Polizei möglich, hieß es weiter.

„Mehr Berufs- und Lebenserfahrung“

Probleme für jüngere Berufseinsteiger erwartet Walther nicht. „Sicher haben ältere Bewerber mehr Lebenserfahrung, von der sie profitieren. Doch Polizeiarbeit ist Teamarbeit. Junge Kollegen arbeiten dann mit erfahrenen Beamten, so werden auch die Jüngeren in ihre Aufgaben hineinwachsen.“ Dass zwei frischgebackene 18-Jährige gemeinsam auf Streife gehen, müsse man nicht befürchten.

Die Altersgrenzen wurden auch nach oben erweitert. Seit diesem Jahr dürfen Bewerber maximal 34 Jahre alt sein, zuvor war bei 25 Jahren Schluss. Davon profitiert haben über 2300 Interessenten. Außerdem wurde die Mindestgröße von 1,65 Meter auf 1,60 Meter gesenkt.

Kein Nachteil im Auswahlprozess

Das Bewerbungsportal der Polizei schloss am 1. Oktober um 24 Uhr. Nun müssen sich die Interessierten dem Auswahlverfahren stellen. Dass die vielen jungen Bewerber dabei wieder ausgesiebt werden, glaubt Walther nicht. „Auf das Verfahren kann man sich gut vorbereiten, vor allem bei den Sporttests“, so der Pressesprecher. „Ich erwarte daher keine Nachteile aufgrund des Alters.“

Sofern ein entsprechender Kabinettsbeschluss genehmigt wird, werden ab 2015 430 neue Beamten in Sachsen ausgebildet.

Josephine Heinze

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Reisemarkt

    Lust auf Urlaub? Der LVZ Reisemarkt präsentiert am 2. und 3. Februar 2018 Traumziele fern und nah. Alle Infos zu den Ausstellern und zum Programm g... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Mit der Aktion „Angestupst“ unterstützen LVZ und Sparkasse Leipzig die Vereine der Region. Die aktuelle Runde läuft. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr