Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Billig-Brustimplantate aus Frankreich wurden auch an zwei Kliniken in Sachsen eingesetzt
Region Mitteldeutschland Billig-Brustimplantate aus Frankreich wurden auch an zwei Kliniken in Sachsen eingesetzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:28 09.01.2012
Der französische Hersteller von Billig-Brustimplantaten PIP hat nach Angaben des Sozialministeriums in Dresden auch zwei sächsische Kliniken beliefert. Quelle: dpa
Anzeige
Dresden

Bei einer Patientin wurden die Implantate bereits wieder entfernt", sagte Ministeriumssprecher Ralph Schreiber der Leipziger Volkszeitung (Dienstag-Ausgabe).

Die übrigen Patientinnen würden nach Auskunft der behandelnden Ärzte bisher keine Beschwerden oder Symptome zeigen. Die betroffenen Kliniken hätten keine weiteren PIP-Brustimplantate mehr verwendet, so das Sozialministerium. Am Wochenende war bekannt geworden, dass die fehlerhaften Implantate auch an vier Kliniken in Thüringen ausgeliefert worden. Ob die PIP-Produkte eingesetzt wurden, steht noch nicht fest.

Bei den französischen Implantaten wurde billiges Industriesilikon statt medizinischer Kunststoff verwendet. Reißen die Kissen, so droht Gesundheitsgefahr. Ein Zusammenhang zwischen den Implantaten und Krebs wird befürchtet, bewiesen ist er aber nicht. In Frankreich sind jedoch 20 Frauen mit PIP-Silikonkissen an Krebs erkrankt. Über die vollständige Kostenübernahme bei Entfernung der Implantate streiten in Deutschland derzeit das Gesundheitsministerium und die Kassen.  

Olaf Majer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Beim Frontalzusammenstoß zweier Autos bei Borna (Kreis Leipzig) sind die beiden Fahrer am Montagmorgen schwer verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, ereignete sich der Unfall auf der S50 zwischen Deutzen und Ramsdorf kurz vor 5.30 Uhr. Die beiden 20 und 60 Jahre alten Männer mussten in ein Krankenhaus gebracht werden.

09.01.2012

Von oben und unten durchnässte das Wasser die 117 Teilnehmer des 14. Dresdner Neujahrsschwimmen am Sonntagvormittag. Der kräftige Regen und die Fluten der Elbe schreckten die Schwimmer jedoch nicht vom Sprung in den zwei Grad kalten Fluss ab.

08.01.2012

Bei einem Neujahrsspaziergang durch den Zoo in Aschersleben sind am Sonntag die rund elf Wochen alten weißen Tigerbabys offiziell der Öffentlichkeit vorgestellt worden.

08.01.2012
Anzeige