Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Bisher 12.800 Anträge auf Rente mit 63 in der Region – Großteil aus Sachsen
Region Mitteldeutschland Bisher 12.800 Anträge auf Rente mit 63 in der Region – Großteil aus Sachsen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:56 13.08.2014
Wer mindestens 45 Jahre in die Rentenversicherung eingezahlt hat, kann vom 1. Juli an schon ab 63 Jahren ohne Abschlag in Rente gehen. Quelle: Tobias Kleinschmidt
Anzeige
Leipzig

Das sagt zunächst aber noch nichts darüber aus, wie viele Renten bewilligt werden.

Die Rentenversicherung betreut in Mitteldeutschland mehr als zwei Millionen Versicherte und zahlt etwa 1,5 Millionen Renten aus. Die DRV-Versicherten - zumeist Arbeiter - machen etwa die Hälfte aller Versicherten in den drei Ländern aus. Die andere Hälfte gehört zur Deutschen Rentenversicherung Bund. Dort sind bundesweit bisher 32.000 Anträge eingegangen. Regionalisierte Zahlen liegen nicht vor.

Wer mindestens 45 Jahre in die Rentenversicherung eingezahlt hat, kann seit 1. Juli mit 63 Jahren ohne Abschlag in Rente gehen. Begünstigt sind aber nur die Geburtsjahrgänge zwischen Mitte 1951 und 1963.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Wissenschaftsstandort Leipzig/Halle wird kräftig ausgebaut. Dort entstehe das Nationale Leistungszentrum „Chemie und Biosystemtechnik“, teilte die Fraunhofer-Gesellschaft am Dienstag mit.

12.08.2014

Die Apfelbauern von Obstland Dürrweitzschen rechnen in diesem Jahr mit einer guten Ernte - aber schlechten Preisen. "Nach der ausgesprochen mageren Apfelernte im Vorjahr erwarten wir 2014 eine leicht über dem Mittel der letzten fünf Jahre liegende Ernte", sagte Obstland-Vorstand Michael Erlecke gestern im Anbaugebiet in Ablaß (Nordsachsen).

19.05.2015

Sachsen hat am Dienstag ein Informationsportal zur Droge Crystal freigeschaltet. Dort sind Angaben zu Wirkung, Risiken und Folgen, aber auch Beratung und Hilfe im Notfall zu finden, wie Sozialministerin Christine Clauß (CDU) in Dresden sagte.

12.08.2014
Anzeige