Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Bisher 150 Ermittlungsverfahren gegen Bandidos in Thüringen
Region Mitteldeutschland Bisher 150 Ermittlungsverfahren gegen Bandidos in Thüringen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:11 02.01.2010
Anzeige
Erfurt

„Diese Rocker sind eine ernstzunehmende Gefahr.“ Die Verfahren befassen sich mit schwerem Bandendiebstahl ebenso wie mit Delikten wie Nötigung, Erpressung und Bedrohung. Derzeit säßen sieben Bandidos in Untersuchungshaft. Nach einem brutalen Überfall auf einen 38-Jährigen war erst am vergangenen Dienstag gegen vier Männer, die dem Motorradclub angehören, Haftbefehl erlassen worden.

Gegen sie wird wegen versuchten Totschlags und gefährlicher Körperverletzung ermittelt. Sie sollen in Erfurt ihr Opfer, das dem rivalisierenden Motorradclub Hells Angels zugeordnet wird, mit acht bis zu 20 Zentimeter langen Schnitt- und Stichverletzungen lebensgefährlich verletzt haben. Dass der nicht gestorben ist, wird als Zufall angesehen. Die Hells Angels, die sich in vielen Teilen Deutschlands heftige Fehden mit den Bandidos liefern, sind in Erfurt erst seit kurzem aktiv.    Nach bisherigen Ermittlungen waren die vier Beschuldigten mit der Absicht nach Erfurt gefahren, den 38-Jährigen anzugreifen. Er flüchtete in ein Motorradgeschäft. Als er stürzte, schlugen und stachen seine Verfolger auf ihn ein. Zeugen sagten aus, dass die Täter mit zwei Fahrzeugen in Richtung Weimar flüchteten. Dort wurden sie festgenommen. Die 23, 29, 35 und 40 Jahre alten Männer sind laut Staatsanwaltschaft und Landeskriminalamt polizeibekannt. Einige hätten bereits mehrfach Gewalttaten begangen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Kräftiger Schneefall hat zum Beginn des neuen Jahres den Verkehr in Sachsen-Anhalt behindert und Wintersportler erfreut. Auf dem Brocken im Harz lagen am Samstagmittag 60 Zentimeter Schnee, teilte der Wetterdienst Meteomedia mit.

02.01.2010

Die Familie der ermordeten Ägypterin Marwa El-Sherbini will gegen die Einstellung der Ermittlungen gegen einen Polizisten und zwei Richter kämpfen. „Wir werden diese Entscheidung bis in die höchste Instanz anfechten“, zitierte die „Bild“-Zeitung am Samstag einen Anwalt der Familie.

02.01.2010

Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Wolfgang Böhmer (CDU) geht mit der schwarz-gelben Koalition auf Bundesebene scharf ins Gericht. „Es hat Probleme gegeben, die man sich hätte sparen können“, sagte der CDU-Politiker dem Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“.

02.01.2010
Anzeige