Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Blick ins Innere der Erde - Thüringer Bergwerke und Höhlen locken eine halbe Million Gäste an

Blick ins Innere der Erde - Thüringer Bergwerke und Höhlen locken eine halbe Million Gäste an

Saalfeld/Merkers/Friedrichroda. Mehr als eine halbe Million Gäste zieht es jährlich in die 22 Höhlen und Schaubergwerke in Thüringen. Vor allem Urlauber und Tagestouristen nutzen die vielfältigen Angebote.

Voriger Artikel
Junge Mutter aus Merkwitz wegen Mordes an ihrem kleinen Sohn angeklagt
Nächster Artikel
Mieterbund: Wohnen wird 2013 noch teurer - mehr Verfahren vor Gericht

Im neuen Besucherbergwerk „Schwarze Crux“ nahe Suhl betrachten Besucher die Erzadern. Mit mehr als eine halbe Million Gästen ist das Interesse an den 22 Thüringer Höhlen und Schaubergwerken ungebrochen.

Quelle: dpa

Landesweit am beliebtesten sind die Saalfelder Feengrotten, ergab eine Umfrage beim Thüringer Bergamt und bei Betreibern.

Mit mehr als 170 000 Besuchern entschied sich jeder dritte für die Märchenhöhle in Ostthüringen. Auch das Erlebnisbergwerk Merkers im Wartburgkreis und die Marienglashöhe Friedrichroda (Kreis Gotha) sind mit der Resonanz 2012 zufrieden.

Die Besucherzahlen sind nach Angaben des Thüringer Bergamtes allerdings seit Jahren rückläufig. Wurden bis 2007 noch fast 700 000 Besucher gezählt, waren es 2011 noch 550 000. Auch 2012 werde die 500 000er Grenze überschritten. Vor allem kleinere Schaubergwerke kämpfen trotz zahlreicher Attraktionen ums Überleben und schreiben rote Zahlen. Die Gründe sind vielfältig.

„Neugier auf eine besondere Welt und ein gewisses Risiko“  lockten immer wieder Menschen in die Schaubergwerke, sagt Hartmut Kießlich, Leiter des Thüringer Bergamtes Gera. Hinzu komme der Reiz, etwas zu sehen, was es über Tage nicht gibt. Ein Nachteil: fast alle Gäste kämen nur einmal. Durch Konzerte oder Erlebnisführungen versuchen große Bergwerke diesem „Sättigungseffekt“ zu begegnen.

Das gleichmäßige Klima sommers wie winters lockt zudem Allergiker und Asthmatiker an. Davon profitieren sogenannte Heilstollen wie in den „Feengrotten“ oder in der „Morassina“ bei Schmiedefeld (Ilmkreis), wo diesen Jahr 13 000 Gäste begrüßt werden konnten.

Mit der „Medizin ohne Beipackzettel“ und weiteren Attraktionen kommen die Schmiedefelder auf bis zu 200 Besucher pro Tag, freut sich die Leiterin des Schaubergwerkes Andrea Otte. In der „Morassino“, in Merkers, Sondershausen oder Friedrichroda werden durch „Konzerte unter Tage“ besondere Hörerlebnisse geschaffen, die zusätzliches Publikum erreichen.

Fast 70 000 Besucher entscheiden sich im Jahr für den 45-minütigen Rundgang durch die Marienglashöhle. Viele Reisegruppen steuern die idyllische Höhle an, in der einst Marienglas auch für religiöse Objekte gebrochen wurde. „Schlechtes Wetter ist Höhlenwetter“, sagt der stellvertretende Leiter Thomas Müller.

Trotz technischer Schließungszeiten wurden im Erlebnisbergwerk Merkers erneut 80 000 Besucher gezählt. „Großen Zuspruch haben unsere Konzerte“, sagt Sprecher Ullrich Göbel. Zu je einem Drittel Schulklassen, Reisegruppen und Individualtouristen genießen die Einfahrten in 500 bis 800 Meter Tiefe mit der Kristallgrotte als Endpunkt. Mittlerweile mischen sich zahlreiche Wintersporttouristen aus dem Thüringer Wald unter die Besucher.

Die Saalfelder Feengrotten sind mit den diesjährigen Besucherzahlen zufrieden. „Wir werden fast das Vorjahresniveau von 170 000 erreichen“, sagte Sprecherin Astrid Apel. Deutlich mehr Gäste als 2011 nahmen an einer ambulanten Inhalations-Kur im Heilstollen teil. Von Februar bis April 2013 gibt es zusätzliche Kurangebote für Berufstätige.

Claudia Götze, dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr