Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Bundestags-Vizepräsidentin Pau darf in Dresden nicht in den Landtag
Region Mitteldeutschland Bundestags-Vizepräsidentin Pau darf in Dresden nicht in den Landtag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:47 08.02.2012
Bundestagsvizepräsidentin Petra Pau (Linke) darf am 13. Februar nicht den sächsischen Landtag betreten. Quelle: dpa
Anzeige
Dresden

Hintergrund ist eine Regelung, wonach der Landtag zum Tag des Gedenkens an die Zerstörung Dresdens 1945 nicht für politische Manifestationen dienen soll. Allerdings hatten die Linken Pau nur zu einer Arbeitsberatung eingeladen.

Landtagspräsident Matthias Rößler verwies auf eine bereits seit Jahren ohne Widerspruch der Fraktionen praktizierte Regelung, wonach externe Besucher an einem 13. Februar keinen Zutritt zum Parlamentsgebäude erhalten. Hintergrund seien Versuche der rechtsextremen NPD-Fraktion gewesen, den Landtag zu nutzen, um europaweit rechtsextreme Gruppierungen zu Demonstrationen nach Dresden zu ziehen. „Auch dieses Jahr habe ich das Präsidium am 18. Januar 2012 über die Sperrung des Landtags für externe Besucher und die Öffentlichkeit unterrichtet“, erklärte Rößler.

„Für mich ist das Amtsmissbrauch für politische Zwecke“, erklärte Hahn. Man habe mit Pau über den geplanten Untersuchungsausschuss des Landtages zur Zwickauer Neonazi-Terrorzelle sprechen wollen. Die Bundestagsvizepräsidentin sitzt für die Linke im entsprechenden U-Ausschuss des Bundestages. Hahn sprach von einer „simplen Arbeitsberatung“ und einem völlig normalen Prozedere. Nun will er Rößler in dieser Angelegenheit noch einmal einen Brief schreiben.

Hahn kritisierte auch die Begründung für die Ablehnung der Bitte, Pau in den Landtag einzulassen. Landtagsdirektor Christopher Metz hatte in seinem Schreiben vom Mittwoch darauf verwiesen, dass auch ein Antrag eines französischen Senders abgelehnt worden sei, der den Fraktionschef der rechtsextremen NPD im Landtag, Holger Apfel, im Parlamentsgebäude interviewen wollte. Hahn nannte die Begründung „eine Zumutung gegenüber Petra Pau“.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Technische Universität Dresden arbeitet an der Erweiterung der Lehrerausbildung. Derzeit liefen Gespräche mit den zuständigen Ministerien, um 300 neue Plätze für Studienanfänger zu schaffen, teilte die TU am Mittwoch in Dresden mit.

08.02.2012

[gallery:500-1441000788001-LVZ] Dresden. In Sachsen hat die Kälte am Mittwoch deutlich nachgelassen. Im Vergleich zum Vortag stiegen die Temperaturen teilweise um bis zu zehn Grad, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Leipzig mitteilte.

08.02.2012

Im Frühjahr soll das derzeit noch als Ruine erhaltene letzte Versteck des Neonazi-Terrortrios in Zwickau komplett verschwinden. „Wir gehen momentan davon aus, dass wir voraussichtlich im April den Abriss vornehmen“, sagte Rathaussprecher Mathias Merz am Mittwoch in Zwickau.

08.02.2012
Anzeige