Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Bundeswehr schützt Wolf und Seeadler in Sachsen
Region Mitteldeutschland Bundeswehr schützt Wolf und Seeadler in Sachsen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:37 15.01.2010
Dresden

Er ist mit mehr als 13 000 Hektar zugleich das zweitgrößte Fauna-Flora-Habitat im Freistaat.

„Mit Wolf und Seeadler sind hier streng geschützte Arten zu Hause. Binnendünen und Heide sind einzigartige Lebensraumtypen“, erklärte Umweltminister Frank Kupfer (CDU). Das Gelände habe deshalb für den Naturschutz eine große Bedeutung.

„Naturschutz und Landesverteidigung schließen sich nicht aus“, sagte der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister der Verteidigung, Christian Schmidt. „Rund 75 Prozent der bundeseigenen militärischen Übungsflächen sind Bestandteil des Schutzgebietssystems Natura 2000. Damit leistet die Bundeswehr einen großen Beitrag zum Erhalt der biologischen Vielfalt und zur Bewahrung einer intakten Natur auch für künftige Generationen.“

Die Vereinbarung diene einem Interessensausgleich zwischen Naturschutz und militärisch notwendiger Nutzung der Fläche. In den Vertrag ist auch die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben eingebunden.

Mit dem Kontrakt verzichtet das Land Sachsen auf eine förmliche Unterschutzstellung des militärisch genutzten Gebietes. Im Gegenzug werden Regelungen zur Verteilung der Kosten für die Managementplanung und das Monitoring zwischen dem Bund und dem Freistaat getroffen. Danach wird die Bundeswehr den Managementplan für das betroffene Gebiet aufstellen und umsetzen. Das Monitoring wird von Sachsen betrieben.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Fichtelberg sollen Ende Februar die Weltmeister beim Führen von Schlittenhunden gekürt werden. Die 250 Teilnehmer mit ihren rund 1500 Hunden stammen aber fast ausnahmslos aus Europa.

14.01.2010

Der Schriftsteller Erich Loest (83) wünscht sich ein großes Einheitsdenkmal - aber nicht in Berlin. „Ist denn im Berliner Zentrum überhaupt Platz für ein Mal vergleichbarer Wucht?“, sagte Loest der „Nordwest-Zeitung“ (Oldenburg/Freitag).

14.01.2010

Die beiden sächsischen Flughäfen Dresden und Leipzig/Halle haben im Jahr 2009 rückläufige Passagierzahlen verbucht. Allerdings fuhr Leipzig/Halle trotz Wirtschaftskrise einen erneuten Rekord beim Frachtumschlag ein, wie die Mitteldeutsche Airport Holding am Donnerstag mitteilte.

14.01.2010