Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 3 ° Gewitter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
News Burschentag in Eisenach beendet - Diskussion um Sachsens Chef des Verfassungsschutzes

Burschentag in Eisenach beendet - Diskussion um Sachsens Chef des Verfassungsschutzes

Ohne größere Zwischenfälle wie in den vergangenen Jahren ist der diesjährige Burschentag des umstrittenen Dachverbandes Deutsche Burschenschaft (DB) am Sonntag in Eisenach zu Ende gegangen.

Voriger Artikel
Gemeinden fordern intelligente Kfz-Maut - Dobrindt will Pläne im Juli vorstellen
Nächster Artikel
Chemnitzer Gürteltier Flitz tippt auf deutsche WM-Auftaktniederlage

Fackelzug zum Burschenschaftsdenkmal in Eisenach (Archiv 2012).

Quelle: dpa

Eisenach. Bei einer Demonstration linksgerichteter Gruppen gegen die Veranstaltung war es nach Angaben der Polizei zu kleineren Rangeleien zwischen Beamten und Gegendemonstranten gekommen. Ein Polizeibeamter wurde leicht verletzt und ein Einsatzfahrzeug leicht beschädigt.

Seit Donnerstag hatten sich mehrere hundert Mitglieder von Studentenverbindungen aus Deutschland und Österreich in der Wartburg-Stadt versammelt. Die DB - ein Dachverband konservativer Studentenverbindungen -  steht seit Jahren in der Kritik, rechtsextreme Umtriebe in ihren Reihen zu dulden. Die Wartburg-Stiftung hatte es der Organisation erstmals untersagt, sich dafür auf der Wartburg zu versammeln.

Am traditionellen Fackelmarsch zum Burschenschaftsdenkmal am Freitagabend beteiligten sich nach Angaben der Polizei etwa 250 Menschen. Dort sangen sie alle drei Strophen des Deutschlandliedes.

Unterdessen stieß die Mitgliedschaft des sächsischen Verfassungsschutzpräsidenten Gordian Meyer-Plath in der Bonner Burschenschaft Marchia auf heftige Kritik. Der 45-Jährige hatte eingeräumt, dort als sogenannter „Alter Herr“ aktiv zu sein. Linke und Grüne im sächsischen Landtag haben deswegen Konsequenzen gefordert. Die „Marchia“ war im Dezember 2011 aus der DB ausgetreten. „Ich halte personelle Konsequenzen für unerlässlich“, erklärte die Linke-Abgeordnete Kerstin Köditz, die auch der Parlamentarischen Kontrollkommission für den Verfassungsschutz in Sachsen angehört.

Das Innenministerium des Freistaates wies die Forderungen als „völlig überzogen“ zurück. Aus Kritik an der DB hatten zahlreiche Burschenschaften  den Dachverband in den vergangenen Jahren verlassen. Beim Burschentag 2012 war sogar offen über eine mögliche Auflösung des Verbandes diskutiert worden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr