Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
CDU-Landtagsfraktion gibt Grünes Licht zur Verbeamtung von Lehrern

In Sachsen CDU-Landtagsfraktion gibt Grünes Licht zur Verbeamtung von Lehrern

27 Jahre habe man "mit guten Gründen" keine Lehrer in Sachsen verbeamtet, sagt CDU-Fraktionschef Frank Kupfer. Der Lehrermangel an den Schulen zwingt die Abgeordneten nun zum Umdenken. Den neuen Kultusminister freut's.

CDU-Landtagsfraktion gibt Grünes Licht zur Verbeamtung von Lehrern. (Symbolbild)

Quelle: dpa

Dresden. Als möglichen Ausweg aus dem Lehrermangel hat die CDU-Fraktion im sächsischen Landtag Grünes Licht für eine auf fünf Jahre befristete Verbeamtung neuer Lehrer gegeben. Wie Fraktionschef Frank Kupfer am Mittwoch im Anschluss an eine Sondersitzung bekanntgab, wurde die Staatsregierung aufgefordert, bis Ende Januar einen entsprechenden Vorschlag vorzulegen. Die Verbeamtung, die nur neu hinzukommenden und Vollzeit arbeitenden Lehrer angeboten werden solle, werde Teil des Konzepts zur Erhöhung der Attraktivität des Lehrerberufes in Sachsen sein, sagte Kupfer.

Kultusminister Frank Haubitz (parteilos) hatte zunächst die Verbeamtung aller rund 32 000 sächsischen Lehrer geplant, war damit allerdings auf Kritik gestoßen - auch bei Finanzminister Georg Unland (CDU). Den nun vom Fraktionsvorstand vorgelegten Kompromiss bezeichnete Haubitz dennoch als Erfolg. Die im System befindlichen Lehrkräfte sollen einen Ausgleich über Höhergruppierungen oder sogenannte Beförderungsämter erhalten.

Schwere Entscheidung

„Ich werde damit in den nächsten Jahren mehr Lehrer einstellen können, und ich werde in den nächsten Jahren mehr gut ausgebildete Lehrer hier in Sachsen halten können“, sagte Haubitz. Die Verbeamtung sei ein Signal an die Lehramtsstudenten in Sachsen. Neben Berlin ist der Freistaat das letzte Bundesland, dass bisher keine Lehrer verbeamtet.

Die Entscheidung sei vielen Abgeordneten auch persönlich schwergefallen, sagte Kupfer. „Wir haben 27 Jahre mit guten Gründen keine Lehrer verbeamtet.“

Der Schritt sei auch einen Anreiz für Lehrer mehr Vollzeit zu arbeiten. Derzeit arbeite gut ein Drittel der sächsischen Lehrer in Teilzeit. „Wenn die alle Vollzeit arbeiten würden, hätten wir gar kein Problem“, sagte Kupfer.

Geplant ist, die Verbeamtungsmöglichkeit ab dem 1. Januar 2019 gesetzlich zu ermöglichen. Um auch die aktuell vor dem Abschluss stehenden Lehramtsstudenten zu gewinnen, wolle man einen Weg finden, sie schon ab dem 1. August 2018 anbieten zu können, sagte Kupfer. Laut Haubitz könnten die nötigen Mittel beispielsweise über einen Nachtragshaushalt bereitgestellt werden.

Tarifvertrag notwendig?

Die Bildungsexpertin der SPD-Fraktion, Sabine Friedel, äußerte sich vorsichtig zu den Plänen des Koalitionspartners. „Wir haben noch keine Gespräche geführt.“ Einig sei man sich, dass die Attraktivität des Lehrerberufes erhöht werden müsse. Eine Verbeamtung sei nach Ansicht ihrer Fraktion aber „keine gute Lösung“.

Natürlich sei man generell kompromissbereit. „Aber eines ist klar - ich hoffe für die CDU auch. Wenn man verbeamtet, muss man vorher für all die Lehrkräfte etwas tun, die nicht verbeamtet werden können.“ Und da sei die einzige Lösung ein sächsischer Tarifvertrag. „Und den muss man verhandeln, bevor am verbeamtet.“

Zuvor hatte sich bereits die Linke gegen eine Verbeamtung und für einen Tarifvertrag ausgesprochen. „Wir fordern die Sächsische Staatsregierung auf, umgehend mit den Gewerkschaften Verhandlungen über einen eigenen sächsischen Tarifvertrag aufzunehmen, der Lehrkräften jeden Alters und an allen Schulen ebenso gerecht wird wie den am Lehrberuf interessierten jungen Leuten“, sagte Fraktionschef Rico Gebhardt.

LVZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Mitteldeutschland
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr