Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland DRK-Wasserwacht: 2014 weniger Badetote in sächsischen Gewässern
Region Mitteldeutschland DRK-Wasserwacht: 2014 weniger Badetote in sächsischen Gewässern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:19 08.10.2014
In Sachsen sind 2014 halb so viele Menschen beim Baden in Seen ums Leben gekommen als im Vorjahr. Quelle: dpa
Dresden

Mit 62 Jahren lag das Durchschnittsalter der Toten 15 Jahre über dem von 2013. Zwei von ihnen ertranken beim Schwimmen, der Rest rutschte vom Rand ins Wasser, in einem Fall wird von Selbstmord ausgegangen, wie Birkner berichtete. Die Wasserwacht war an 44 Badeseen, Freibädern und Talsperren im Freistaat präsent und hatte 1846 Einsätze.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sachsens Wirtschaftsminister Sven Morlok (FDP) hat für das umstrittene Freihandelsabkommen TTIP mit den USA geworben. „Vor allem für kleine und mittelständische Unternehmen ergeben sich dadurch Chancen“, erklärte der Minister am Mittwoch.

08.10.2014

Nach dem Ende des Lokführerstreiks am Mittwoch um 6 Uhr rollt der Bahnverkehr rings um Leipzig allmählich wieder an. „Es gab heute Morgen die erwarteten Anlaufschwierigkeiten, weil wir ja vorher nicht wussten, wann und wo genau gestreikt wird“, sagte Bahnsprecher Jörg Bönisch gegenüber LVZ-Online.

17.07.2015

Der Steuerzahlerbund in Sachsen attestiert Kommunen und Behörden einen besseren Umgang mit Geld als früher. „Das Kostenbewusstsein ist gewachsen. Man möchte Schaden vom Steuerzahler fernhalten“, sagte Knut Schreiter, Vizepräsident des sächsischen Steuerzahlerbundes, am Dienstag.

07.10.2014