Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Daehre verzichtet auf CDU-Spitzenkandidatur in Sachsen-Anhalt
Region Mitteldeutschland Daehre verzichtet auf CDU-Spitzenkandidatur in Sachsen-Anhalt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:46 02.12.2009
Daehre verzichtet auf CDU-Spitzenkandidatur in Sachsen-Anhalt. Quelle: dpa
Magdeburg

Er strebe im Falle eines Wahlsiegs der CDU bei der Wahl im Frühjahr 2011 auch kein Ministeramt mehr an. Mehrere Zeitungen zitierten Daehre mit der Aussage, dass er seine weitere Lebensplanung auf die Familie ausrichten wolle. Daehres Sprecher bestätigte die Darstellung. Mit dem Rückzug von Daehre bleibt Wirtschaftsminister Reiner Haseloff einziger Kandidat für die Spitzenkandidatur der Christdemokraten.

Erst vor rund zwei Wochen hatte Daehre seine Ambitionen auf das Spitzenamt öffentlich gemacht. Damals hatte er eine Entscheidung bis zum Jahresende angekündigt. Daehre hatte damals gesagt, er sei nicht nur von Parteimitgliedern, „sondern aus allen gesellschaftlichen Gruppierungen“ angesprochen worden, sich für das Spitzenamt zu bewerben.

Parteichef Thomas Webel hatte jedoch noch am selben Tag darauf verwiesen, dass der Parteivorstand Haseloff (55) als Spitzenkandidaten der Christdemokraten vorziehe.

Über die Nominierung des Wirtschaftsministers soll im Frühjahr entschieden werden, offiziell gekürt werden soll er dann im Herbst 2010.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Dresden.  Weil sie Kinder unverhältnismäßig zum Mittagsschlaf gezwungen haben sollen, sind in Dresden eine Kita-Leiterin und zwei Erzieherinnen entlassen worden.

01.12.2009

Das Urteil des Bundesverfassungsgerichts zu verkaufsoffenen Sonn- und Feiertagen hat in Sachsen ein geteiltes Echo ausgelöst. Wirtschaftsminister Sven Morlok (FDP) bedauerte am Dienstag mögliche Einschränkungen der Öffnungszeiten.

01.12.2009

Sachsen ist mit dem Bund weiter im Gespräch über Zugeständnisse für ein Ja des Freistaates zum Steuerpaket der Bundesregierung. „Wir haben gegenüber dem Bund deutlich gemacht, dass wir bereit und auch willens sind, den Start einer CDU/FDP-Koalition zu unterstützen“, sagte Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU) am Dienstag in Dresden.

01.12.2009