Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Der Igel im Rausch
Region Mitteldeutschland Der Igel im Rausch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:30 10.08.2018
Ein Igel sucht nach Futter. Manchmal findet er auch alkoholische Getränke oder vergärende Früchte und wird davon betrunken. Quelle: Foto: dpa
Erfurt

Vor einigen Wochen machten zwei betrunkene Igel Schlagzeilen, die eine Passantin in Erfurt gefunden hatte. Dabei sind betrunkene Wildtiere gar keine Seltenheit. In diesem Jahr scheinen die Voraussetzungen für einen tierischen Rausch besonders gut zu sein. Nicht nur alkoholische Getränke, sondern auch vergärende Früchte können wilde Tiere nach Einschätzung eines Naturschutzexperten in einen Rausch versetzen. „Dadurch können Igel, aber auch andere Säugetiere auf natürliche Weise betrunken werden“, sagte der Thüringer Landesgeschäftsführer des Bundes für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), Burkhard Vogel. Gefährlich sei der Rausch für die Tiere aber meist nicht. Mitte Juni waren am Rande des Krämerbrückenfestes in Erfurt zwei Igel gefunden worden, die offenkundig völlig betrunken waren. Es dauerte einige Zeit, bis sie wieder ausgenüchtert waren.

Doch nicht bei allen Tierarten wirkt Alkohol in gleicher Weise. Das hänge davon ab, ob sie ein bestimmtes Enzym im Körper haben, erläuterte Vogel. Neben Igeln gehörten beispielsweise Wildschweine zu den Tierarten, bei denen immer wieder Rauschzustände zu beobachten seien. Als Allesfresser sei auch bei ihnen die Wahrscheinlichkeit hoch, dass sie entweder von Menschen produzierten Alkohol zu sich nehmen, wenn sie etwa halbleere Bier- oder Schnapsflaschen finden, oder dass sie sich an vergärenden Früchten gütlich tun.

Die beiden betrunkenen Erfurter Igel waren von einer Passantin entdeckt worden. Sie hatte deswegen die Polizei gerufen. Die Beamten stellten nach eigenen Angaben schnell fest, dass die Tiere vom Inhalt einer auslaufenden Eierlikörflasche getrunken hatten. Sie brachten die beiden Igel anschließend zum Ausnüchtern in den Zoopark Erfurt.

Die Zoopark-Sprecherin Katharina Schendel sagte, die ältere der beiden Igelinnen habe kaum noch Zähne im Mund gehabt, sodass die kalorienreiche Flüssignahrung ihr sicherlich recht gekommen sei.

Von Sebastian Haak

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Freistaat Sachsen stockt sein Personal in den zehn Justizvollzugsanstalten (JVA) deutlich auf. Insgesamt soll es 200 zusätzliche Mitarbeiter geben, was einem Zuwachs von mehr als zehn Prozent entspricht.

10.08.2018

Eine Steueraffäre um CDU-Chef Mike Mohring sorgt in der Thüringer Landespolitik für Verwerfungen. Mohring hat mittlerweile eingeräumt, seine Steuererklärung für 2016 beim Finanzamt verspätet eingereicht zu haben.

10.08.2018

Die Deutsche Bahn will ab Montag die Anzahl der Fahrräder in den S-Bahnen des mitteldeutschen Netzes im Großraum Leipzig begrenzen – und auch kontrollieren. Hintergrund sind der zum Ende der Urlaubs- und Ferienzeit wieder voll einsetzende Berufs- und Schülerverkehr. Kritik kommt vom ADFC.

10.08.2018