Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Der erste Karpfen ist im Netz: Horstseefischen in Wermsdorf eröffnet
Region Mitteldeutschland Der erste Karpfen ist im Netz: Horstseefischen in Wermsdorf eröffnet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:23 12.10.2018
Eröffnung Horstseefischen Quelle: Axel Kaminski
Oschatz

Die ersten Karpfen sind in Wermsdorf über die Budentheke gewandert. Um elf Uhr eröffnete Georg Stähler, Eigentümer der Teichwirtschaft, das diesjährige Horstseefischen. Der feierliche erste Netzzug fand im Beisein von August dem Starken, Fischkönigin Lisa I. und dem Beigeordneten des Landkreises, Dr. Eckhard Rexroth statt. Der Wermsdorfer Bürgermeister Matthias Müller fing die erste Fuhre zappelnder Fische ein. Das ganze Wochenende, bis Sonntag um Mitternacht, kann man noch zwischen den Buden schlendern und verschiedene Fischspezialitäten, von Fischsuppe bis Fischbrötchen, probieren..

Von Katharina Stork

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Heute soll es online gehen: Die sächsische AfD startet ihr umstrittenes Meldeportal gegen parteikritische Lehrer. Die Proteste dagegen hält Landeschef Jörg Urban für „billiges Geschrei“.

12.10.2018

Am Donnerstag sind von Flughafen Leipzig/Halle aus 25 Georgier in ihre Heimat abgeschoben worden. 2018 sind damit bereits 262 Georgier von Abschiebungen betroffen.

11.10.2018

Nach dem Drama um 40 tote Schafe in der Oberlausitz sieht sich die Sachsen-CDU in ihrer Forderung für lockerere Regeln beim Wolfsabschuss bestätigt. 2000 Unterstützer zählt eine CDU-Aktion im Internet bisher, am Freitag besucht Regierungschef Kretschmer die Region.

11.10.2018