Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Die führenden Wirtschaftsinstitute sagen anziehende Konjunktur für Deutschland voraus

Die führenden Wirtschaftsinstitute sagen anziehende Konjunktur für Deutschland voraus

Die anhaltende Krise in einigen Euro-Ländern tropft an Deutschland ab. Die führenden Wirtschaftsinstitute sehen die Bundesrepublik auf Erholungskurs. "Die Konjunktur ist wieder aufwärts gerichtet", heißt es in dem gestern in Berlin vorgelegten Frühjahrsgutachten.

Voriger Artikel
Solarworld ist in die Schieflage geraten und das Geld der Aktionäre ist verbrannt
Nächster Artikel
Wieder ein Sachse im Orbit: Erster Satellit aus dem Freistaat auf dem Weg ins All

Die Konjunktur ind Deutschland zieht wieder an.

Quelle: dpa

Die Lage an den Finanzmärkten habe sich entspannt, der weltwirtschaftliche Gegenwind nachgelassen. Daher rechnen dieExperten - darunter ist auch das Institut für Wirtschaftsforschung Halle - für dieses Jahr mit einem Wachstum der Wirtschaft um 0,8 Prozent. Das ist doppelt so viel wie die Bundesregierung erwarte. Im vorigen Jahr wuchs das Bruttoinlandsprodukt um 0,7 Prozent. Für 2014 sind die Institute noch optimistischer. Da erwarten sie ein Wachstum von 1,9 Prozent.

Positiv sind auch die Prognosen für den Arbeitsmarkt. Die Wirtschaftswissenschaftler erwarten hier einen Rückgang auf 2,9 Millionen Erwerbslose in diesem Jahr - und 2,7 Millionen Arbeitslose 2014. Den von SPD, Grünen und Linken geforderten gesetzlichen flächendeckenden Mindestlohn lehnten die Institute ab. "So dürfte die gegenwärtig geforderte Einführung eines Mindestlohns in Höhe von 8,50 Euro erhebliche negative Beschäftigungseffekte haben."

Arbeitgeberverbands-Präsident Dieter Hundt sagte, ob sich die Prognose der Forschungsinstitute als realistisch erweise, werde vor allem von den politischen Rahmenbedingungen abhängen. Die konjunkturelle Lage sollte für die Politik Mahnung sein, keine neuen Belastungen für Betriebe und Arbeitnehmer zu schaffen. "Massive Steuer- und Beitragserhöhungen, wie SPD und Grüne sie vorschlagen, wären Gift für die Konjunktur", sagte Hundt. Auch eine neue Reglementierung des Arbeitsmarktes stehe einer besseren Entwicklung entgegen.

Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP) sagte, es gebe "allen Grund, optimistisch in die Zukunft zu schauen". Die deutsche Wirtschaft überwinde ihre Schwächephase.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 19.04.2013

Ulrich Milde

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr