Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
News „Drehorgel-Rolf“: Öko-Trabant soll Hingucker in Berlin und Mailand werden

„Drehorgel-Rolf“: Öko-Trabant soll Hingucker in Berlin und Mailand werden

Der als „Drehorgel-Rolf“ bekanntgewordene Rolf Becker will mit seinem sechsrädrigen Öko-Trabant zur Tourismusmesse ITB nach Berlin reisen. Der Fahrzeug-Bastler aus Halle hofft in der Hauptstadt alte Freunde und Politiker aus der Mongolei wieder zu treffen.

Voriger Artikel
Vorkehrungen im Straßenverkehr: Grüne wollen Wolf in Sachsen noch besser schützen
Nächster Artikel
Feuerwehreinsatz nach Gasaustritt in Total-Raffinerie bei Leuna

Rolf Becker fuhr mit seinem Trabi schon bis nach Krasnaja Poljana. (Archivbild)

Quelle: Kay Nietfeld

Halle. 2008 stoppte er mit seiner damaligen „Rennpappe“ bei einer Reise zu den Olympischen Spielen nach Peking in der Mongolei.

Diesmal wolle er mit seinem neusten Meisterstück auftrumpfen, sagte der passionierte Schrauber am Sonntag. Es ist ein Trabant, der nicht nur mit Benzin, sondern auch Solarenergie oder Bioprodukten wie Kuhfladen fahren kann. Obendrein habe der rote DDR-Flitzer sechs Räder. Nach dem Besuch in Berlin hat „Drehorgel-Rolf“ bereits den nächsten Clou geplant.

Ende März wolle er Richtung Expo nach Mailand aufbrechen, so Rolf Becker. Im Vorfeld der Weltausstellung wolle er mit seinem Öko-Gefährt auf das Motto „Den Planeten ernähren - Energie für das Leben“ aufmerksam machen. Die Expo beginnt am 1. Mai in der italienischen Stadt.  Rolf Becker, der auch „D-Rolf“ genannt wird, ist durch seine Weltreisen mit zahlreichen Trabis bekanntgeworden. Zu DDR-Zeiten sorgte er auf öffentlichen Plätzen mit seiner Drehorgel für freudige Gesichter.

Unter anderem führten seine Fahrten den passionierten Autoschrauber zu den Olympischen Spielen nach Sotschi oder in die USA. Für die Wege nach Berlin und Mailand will er sein Schmuckstück diesmal auf einem Anhänger transportieren. Das Öko-Auto hat nämlich keinen TÜV. „Außerdem ist Schumis Ferrari auch nicht auf der Straße gefahren“, meint er.

lvz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Reisemarkt

    Lust auf Urlaub? Der LVZ Reisemarkt präsentiert am 2. und 3. Februar 2018 Traumziele fern und nah. Alle Infos zu den Ausstellern und zum Programm g... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Mit der Aktion „Angestupst“ unterstützen LVZ und Sparkasse Leipzig die Vereine der Region. Die aktuelle Runde läuft. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr