Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 3 ° Gewitter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
News Dresdner Piraten fordern legalen Anbau und Vergabe von Cannabis

Dresdner Piraten fordern legalen Anbau und Vergabe von Cannabis

Die Piratenpartei Dresden fordert ein Pilotprojekt für legales Cannabis in Dresden. Das teilte die Partei am Mittwoch mit. Durch die Errichtung eines so genannten „Cannabis Social Clubs“ einem nicht kommerziellen Vereinsoll der Anbau und die Abgabe des Rauschmittels in Dresden kontrolliert werden.

Voriger Artikel
Sächsische Dampfschiffahrt feiert Saisonstart mit Dampferparade auf der Elbe
Nächster Artikel
Ausschreitung am Rande einer Demo gegen Rechtsextreme in Plauen

Vorteil einer Gründung sei die Qualitätssicherung der angebotenen Rauschmittel sowie die Verhinderung von Überkonsum.

Quelle: dpa

Dresden. Wie Marcel Ritschel, Stadtratskandidat im Wahlkreis Neustadt, auf Anfrage erklärte, soll der „Cannabis Social Club“ einem nicht kommerziellen Verein gleichkommen, der den Anbau und die Vergabe von limitierten Mengen Marihuana an seine Mitglieder organisiert. „Cannabis darf dabei nicht nach außen verkauft werden, sondern ist ausschließlich für die Mitglieder gedacht“, so Ritschel. Vorteil einer Gründung sei die Qualitätssicherung der angebotenen Rauschmittel sowie die Verhinderung von Überkonsum.

Wie genau die Verteilung vonstatten geht, wie hoch die Mitgliedsbeiträge sind oder welche Aufnahmebestimmungen gelten, sei dabei dem Verein überlassen. Wo das Marihuana aber angebaut werden darf, müsse Entscheidung der Stadt sein. „Die Verwaltung legt fest, auf welcher Fläche wie viel angepflanzt werden darf“, sagt der Stadtratskandidat.

Entsprechende Gespräche mit der Stadt über die Errichtung eines „Cannabis Social Clubs“ hat die Partei allerdings noch nicht aufgenommen. Ritschel weist aber darauf hin, dass sich die Piraten für diese Forderung im Dresdner Stadtrat einsetzen werden. Als Vorbild gelte die Bezirksverordnetenversammlung Friedrichshain-Kreuzberg in Berlin, wo die Gründung eines Clubs bereits beschlossen worden sei.

Anlass für die Forderung ist der weltweite „Global Marihuana March“, der am Sonnabend auch auf dem Dresdner Alaunplatz stattfinden wird. Zwischen 14 und 18 Uhr soll auf das Thema aufmerksam gemacht und gezeigt werden, dass Cannabis keine gefährliche Einstiegsdroge ist. „Knapp 40 Prozent der 18- bis 25-Jährigen in Deutschland haben bereits Cannabis konsumiert, zu anderen Drogen haben sie deshalb noch lange nicht gegriffen. Das ist für mich kein Argument“, so Ritschel. Auch Alkohol sei eine Einstiegsdroge, werde aber dennoch legal verkauft.

cg

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr