Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Dresdner Waldschlößchenbrücke im ersten Jahr nicht ausgelastet
Region Mitteldeutschland Dresdner Waldschlößchenbrücke im ersten Jahr nicht ausgelastet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:22 22.09.2014
Blaue Stunde an der Waldschlösschenbrücke (Archivbild). Quelle: dpa
Dresden

Wie aus einer am Montag veröffentlichten Analyse von Verkehrsexperten hervorgeht, passierten an normalen Werktagen 25.000 Kraftfahrzeuge die Nord-Süd-Verbindung über die Elbe. Die Planer gingen einst von rund 45.000 motorisierten Nutzern pro Werktag bis 2025 aus. Seit der baubedingten Sperrung einer anderen Elbbrücke erreicht die tägliche Frequenz mit 35.500 Fahrzeugen immerhin gut Dreiviertel davon.

Die Kapazität der Waldschlößchenbrücke liege aber bei maximal fast 5000 Fahrzeugen pro Stunde, sagte Straßen- und Tiefbauamtschef Reinhard Koettnitz. Die Stadt gehe davon aus, dass sich die Verkehrszahlen noch erhöhen, wenn eine derzeit stauanfällige Kreuzung umgebaut ist.

Nach Erkenntnissen der Experten verkürzt die Waldschlößchenbrücke Verkehrswege und entlastet die Umwelt, da etwa 3000 Liter Kraftstoff gespart und der Kohlendioxidausstoß um 7,1 Tonnen verringert werden. Der Verkehr auf der Carolabrücke und dem über 100 Jahre alten Blauen Wunder ging um 5000 beziehungsweise 3000 Fahrzeuge pro Tag zurück. Dafür hat er sich auf den Zu- und Abfahrten der Waldschlößchenbrücke fast verdoppelt.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sachsens-Linke Chef Rico Gebhardt hat der Staatsanwaltschaft Dresden vorgeworfen, ohne Grundlage "auf gut Glück" jahrelang gegen linke Kreise und friedliche Demonstranten ermittelt zu haben.

22.09.2014

Autofahrer müssen sich auf der A14 erneut auf erhebliche Behinderungen einstellen. Seit Montag ist die Ein- und Ausfahrt Leipzig-Nord Richtung Dresden gesperrt, teilte das Landesamt für Straßenbau und Verkehr mit.

22.09.2014

Die Deutsche Post hat einen stundenlangen Technikfehler bei ihrer Paketdiensttochter DHL eingeräumt, durch den Nutzer Sendungsdaten anderer Kunden einsehen konnten.

22.09.2014