Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland EU subventioniert Sachsens Agrar-Wirtschaft 2014 mit 267 Millionen Euro
Region Mitteldeutschland EU subventioniert Sachsens Agrar-Wirtschaft 2014 mit 267 Millionen Euro
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:27 28.12.2014
Hühner in einer Mastanlage. Mit den sogennanten Betriebsprämien werden Agrarunternehmen zum Beispiel für die Einhaltung von Tierschutzstandards belohnt. Quelle: dpa
Anzeige
Dresden

Damit werde die ordnungsgemäße Bewirtschaftung von Flächen und damit auch das Einhalten von Umwelt- und Tierschutzstandards honoriert, hieß es.

„Landwirte produzieren Lebensmittel und erbringen dabei auf jedem Hektar Leistungen für Umwelt, Naturschutz und Klima“, sagte Landwirtschaftsminister Thomas Schmidt (CDU). „Außerdem erhalten sie mit ihrer täglichen Arbeit unsere Kulturlandschaft und stärken den ländlichen Raum. Diese Leistungen für das Gemeinwohl rechtfertigen die Zahlungen der Betriebsprämien.“

Die Betriebsprämie wird laut Ministerium 2014 zum letzten Mal gezahlt. Sie werde 2015 durch ein neues System von Direktzahlungen abgelöst. Dabei sollen unter anderem Landbewirtschaftungsmethoden und zusätzliche Leistungen für den Klima- und Umweltschutz besser honoriert werden.

lvz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Er gehörte in Leipzig zur DDR-Bürgerrechtsbewegung, nun dient Wolfgang Tiefensee einer Regierung, in der die Linke den Takt angibt. Der Sozialdemokrat will als Minister für Wirtschaft und Wissenschaft dafür sorgen, dass Rot-Rot-Grün in Thüringen die Balance hält.

28.12.2014

Dauerfrost, Schnee und Wind: Bis zum neuen Jahr wird es bei Temperaturen unter dem Gefrierpunkt in weiten Teilen des Ostens winterlich bleiben. Vom westlichen Thüringen bis ins sächsische Erzgebirge wird es in den kommenden Tagen immer wieder schneien, wie eine Sprecherin des Deutschen Wetterdienstes (DWD) am Samstag in Leipzig sagte.

27.12.2014

Dresden.Die Sachsen-CDU will als Reaktion auf die umstrittenen Dresdner „Pegida“-Demonstrationen die Zuwanderungs- und Asylpolitik überprüfen. Eine Expertenkommission solle eine kritische Bestandsaufnahme machen, kündigte der Generalsekretär der Landesverbandes, Michael Kretschmer an.

27.12.2014
Anzeige