Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Ehemalige DDR-Staatsjacht wird in Rostock versteigert – Mindestgebot 34.000 Euro
Region Mitteldeutschland Ehemalige DDR-Staatsjacht wird in Rostock versteigert – Mindestgebot 34.000 Euro
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:51 07.12.2014
Ein fünf Jahre altes Gutachten schätzte den Wert der Jacht auf gut 200.000 Euro. Quelle: dpa
Anzeige
Stralsund/Rostock

Es gebe ein reges Interesse an der „A.Köbis“ und es sei mit einer spannenden Auktion zu rechnen, sagte Carolin Schneider von der Norddeutschen Grundstücksauktionen AG (NDGA). Das Mindestgebot liegt bei 34.000 Euro. Es gilt aber als sicher, dass der Preis, den der Käufer am Ende zahlt, weit darüber liegen wird.

Ein fünf Jahre altes Gutachten schätzte den Wert der Jacht auf gut 200.000 Euro. Das Schiff, das im Oktober 1974 auf der VEB-Jachtwerft Berlin-Köpenick vom Stapel lief, war eine von vier DDR-Staatsjachten und wurde von der DDR-Führungselite zum Empfang hochrangiger Gäste genutzt. Es galt als eine Art „Amtszimmer auf See“, wo beispielsweise der Ministerrat bis 1989 in lockerer Atmosphäre Gespräche mit Staatsgästen führen und Verträge abschließen konnte.

Zur Galerie
Stralsund/Rostock. Die ehemalige DDR-Staatsjacht „A.Köbis“ wird am Sonntag in Rostock versteigert. Das 36 Meter lange Schiff stammt aus der Insolvenzmasse der Stralsunder P+S-Werften. Es gebe ein reges Interesse an der „A.Köbis“ und es sei mit einer spannenden Auktion zu rechnen, sagte Carolin Schneider von der Norddeutschen Grundstücksauktionen AG (NDGA). Das Mindestgebot liegt bei 34.000 Euro.

Werfteneigner Detlef Hegemann hatte das Schiff nach dem Kauf für 1,5 Millionen D-Mark (rund 750.000 Euro) von Grund auf überholen lassen. Neben der Brücke ließ er auch das gesamte Interieur erneuern.  Als Fahrgastschiff war die Jacht nie in Betrieb, sie war immer der Wirtschafts- und Politprominenz für entspannte Zusammenkünfte vorbehalten.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Schwerlasttransport mit Wrackteilen der in der Ukraine abgeschossenen Passagiermaschine MH17 soll am Sonntagabend die deutsch-polnische Grenze passieren. „Die Transporter stehen auf einer polnischen Raststätte kurz vor der Grenze, die Fahrer machen dort Pause“, sagte ein Sprecher der Polizeidirektion Görlitz am Sonntag.

07.12.2014

Weißenfels. Clevere Aktion gegen Rechts: Für jeden Meter, den Rechtsextremisten in Weißenfels bei einer Demonstration zurückgelegt haben, spendet die Stadt 50 Cent für Flüchtlinge und Asylbewerber.

06.12.2014

Der Dresdner Riesenstollen des Jahres 2014 ist zerschnitten, zerlegt und aufgeteilt. Stollenmädchen Luise Fischer und Bäckermeister René Krause legten bei dem 21. Stollenfest in Dresden Hand an das Riesenstollenmesser und entnahmen das erste Stück aus dem gigantischen Backwerk.

06.12.2014
Anzeige