Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Ein Viertel mehr Medikamente in Sachsen bis Ende Juni verordnet
Region Mitteldeutschland Ein Viertel mehr Medikamente in Sachsen bis Ende Juni verordnet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:44 05.09.2014
Im ersten Halbjahr 2014 sind in Sachsen rund ein Viertel mehr Medikamente verordnet worden als im gleichen Zeitraum 2013. Quelle: Armin Weigel/Illustration
Magdeburg/Berlin

Dabei übernahmen die Krankenkassen knapp 1,1 Milliarden Euro, die Versicherten zahlten 57 Millionen Euro zu. Die restlichen rund 80 Millionen Euro entfielen den Angaben nach auf den gesetzlich vorgeschriebenen Rabatt, den die Hersteller den Krankenkassen gewähren müssen. Am häufigsten standen Diabetes- und Herz-Kreislauf-Medikamente auf dem Rezeptblock.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bahnreisende müssen sich für diesen Samstagmorgen auf einen weiteren Warnstreik einstellen. Die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) rief ihre Mitglieder am Freitag auf, um 6 Uhr bundesweit die Arbeit für drei Stunden niederzulegen.

05.09.2014

Der Flug von Leipzig dauerte etwa fünf Stunden: Die Frachtmaschine mit defensiven Militärgütern aus Deutschland für die Kurden ist am Freitagmorgen im irakischen Erbil gelandet.

05.09.2014

Eine Woche nach dem Streik bei Germanwings wollen die Piloten jetzt die Konzernmutter Lufthansa selbst treffen: Heute zwischen 17 und 23 Uhr legen sie das Drehkreuz in Frankfurt am Main still.

05.09.2014