Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Entspannte Lage auf Sachsens Straßen zu Weihnachten
Region Mitteldeutschland Entspannte Lage auf Sachsens Straßen zu Weihnachten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:52 27.12.2009
Zu Weihnachten war die Situation auf den Straßen und Autobahnen in Sachsen überraschend entspannt. Quelle: dpa
Dresden/Plauen

Vom Morgen des Heiligabend bis zum Ende des zweiten Feiertags seien insgesamt nur 371 Verkehrsunfälle registriert worden. Dabei wurden 64 Menschen verletzt, so der Sprecher. An den drei Tagen zuvor habe es landesweit fast fünf Mal so viele Kollisionen gegeben. Er gehe davon aus, dass es bis Silvester weiterhin ruhig bleibt. „Voll wird es wohl erst Neujahr wieder auf den Straßen.“

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auf der Hauptstrecke Berlin-Leipzig-München fahren die ICE-Züge seit Montag wieder im Stundentakt. „Es ist alles wieder in Ordnung“, sagte Bahn-Sprecherin Änne Kliem in Leipzig.

27.12.2009

Großröhrsdorf. Unbekannte haben am Heiligabend eine Telefonzelle in Großröhrsdorf (Landkreis Bautzen) gesprengt. Die Zelle sei vollständig zerstört, Dach und Bodenplatte teils deformiert worden, teilte die Polizeidirektion Oberlausitz-Niederschlesien am Sonntag in Görlitz mit.

27.12.2009

20 Rosinen-, Mandel- und Mohnstollen aus Dresden haben den 187 Besatzungsmitgliedern der Fregatte „Sachsen“ die Adventszeit versüßt. Unter einem vier Meter hohen Baum an Deck des größten und modernsten Schiffes der Deutschen Marine habe es am Heiligabend jedoch Kakao und Tee statt Alkohol zum Aufwärmen für die wachehaltenden Besatzungsmitglieder gegeben, da Alkohol tabu sei, teilte die Sächsische Staatskanzlei am Sonntag in Dresden mit.

27.12.2009