Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Erfurter Flughafen-Affäre: Prozess gegen Ex-Verkehrsleiter
Region Mitteldeutschland Erfurter Flughafen-Affäre: Prozess gegen Ex-Verkehrsleiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:02 17.01.2010
In der Affäre um manipulierte Passagierzahlen auf dem Flughafen Erfurt muss sich nach dem bereits verurteilten Ex-Flughafenchef auch der frühere Verkehrsleiter vor dem Landgericht Mühlhausen verantworten. Quelle: Armin Kühne
Mühlhausen/Erfurt

Die zuständige Wirtschaftsstrafkammer verhandelt vom 26. Januar an gegen den 62-Jährigen.

Ihm würden Beihilfe zum Betrug und zur Untreue im Zusammenhang mit der Manipulation von Passagierzahlen im Jahr 2000 vorgeworfen, sagte ein Gerichtssprecher auf Anfrage. Der frühere Chef des Airports, Gerd Ballentin, war wegen Betrugs und Untreue im Dezember 2008 zu einer Haftstrafe von zwei Jahren und acht Monaten verurteilt worden.

Nach Angaben der Mühlhäuser Staatsanwaltschaft soll Ballentin noch im Januar seine Haft antreten. Wie im Strafverfahren gegen ihn steht auch im Prozess gegen den Verkehrsleiter der Vorwurf des Erschleichens von Fördermitteln für den Flughafenausbau im Mittelpunkt.

Die zuständige Strafkammer hatte im seit Oktober 2009 rechtskräftigen Urteil festgestellt, dass die durch Manipulation der Fluggaststatistik angegebene Passagierzahl von mehr als 500 000 in dem betreffenden Jahr nie erreicht und durch den nicht bedarfsgerechten, öffentlich geförderten Ausbau des Flughafens ein Schaden von mehr als vier Millionen Euro verursacht worden war.

Das Verfahren gegen den ursprünglich gemeinsam mit Ballentin angeklagten und später erkrankten Verkehrsleiter war im April 2008 abgetrennt und ausgesetzt worden. Der Berufspilot hatte im Ermittlungsverfahren und zu Prozessbeginn „jahrelange Manipulationen“ der Statistiken eingestanden. Er will auf Anweisung seines Chefs gehandelt, im Herbst 2005 unter Druck geraten und „die Lawine ins Rollen“ gebracht haben. Der Verkehrsleiter, der von 1993 bis 2006 in Erfurt tätig war, sollte Ende 2005 nach eigenen Angaben alle Archivunterlagen beiseite räumen.

Die Flughafen-Affäre beschäftigt derzeit auch das Landgericht Erfurt, wo sich die Flughafen GmbH und Ballentin um Schadenersatzansprüche in sechsstelliger Höhe streiten. Am Landgericht Mühlhausen ist zudem eine weitere Anklage wegen Nötigung gegen Ballentin anhängig. Dabei geht es um die Flächenerweiterung für den Flughafen zulasten einer dort angesiedelten Firma.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach mehreren Demonstrationen zum Gedenken an die Bombardierung Magdeburgs im Zweiten Weltkrieg hat die Polizei am Samstag eine positive Bilanz ihres Einsatzes gezogen.

16.01.2010

Volkmar Zschocke (40) ist neuer Chef der Grünen in Sachsen. Der Chemnitzer wurde am Samstag auf einem Parteitag in Dresden in das Amt des Landessprechers gewählt.

16.01.2010

Bei einem Brand in einem Studentenwohnheim sind am Samstag in Erfurt sieben Studenten verletzt worden. Das mehrgeschossige Gebäude auf dem Universitätscampus musste evakuiert werden, teilte die Polizei mit.

16.01.2010