Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Erstaufnahmeeinrichtungen von Flüchtlingen voll belegt - Interim jetzt auch in Meißen
Region Mitteldeutschland Erstaufnahmeeinrichtungen von Flüchtlingen voll belegt - Interim jetzt auch in Meißen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:01 13.02.2015
Flüchtlinge in einer Aufnahmeeinrichtung (Archivbild) Quelle: dpa
Anzeige

„Derzeit laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren, um soziale Betreuung, Wachdienst und Verpflegung über die hiesige Kantine sicherzustellen.“

Aufgrund des außerordentlich hohen Zustroms von Asylbewerbern seien die Kapazitäten der Erstaufnahme vollständig ausgelastet. Dies betreffe die Einrichtungen in Chemnitz, die Außenstellen Schneeberg und Görlitz und die zu diesem Zweck gemieteten Objekte.

Um Obdachlosigkeit zu vermeiden, sei die Landesdirektion gezwungen, so schnell wie möglich weitere Unterkünfte zu nutzen. Nach Behördenangaben hat Sachsen im Februar schon knapp 1000 Asylbewerber aufgenommen, im Januar waren es 1640. Die Erstaufnahme ist derzeit mit mehr als 2500 Menschen belegt.

lvz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Investoren-Pflege in der Wüste: Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU) wird in der kommenden Woche die Vereinigten Arabischen Emirate besuchen. Bei der Reise, die ihn außer in die Hauptstadt Abu Dhabi auch nach Al-Ain an der Grenze zu Oman führt, geht es vor allem um den Ausbau der Beziehungen in den Bereichen Wirtschaft, Bildung, Wissenschaft und Kultur.

13.02.2015

Bundespräsident Joachim Gauck hat zum 70. Jahrestag der Bombardierung Dresdens vor einem Relativieren der deutschen Kriegsschuld und einer Instrumentalisierung der Opfer gewarnt.

13.02.2015

Der Prozess gegen Halles Oberbürgermeister Bernd Wiegand (parteilos) geht in die nächste Runde: „Die Staatsanwaltschaft hat Revision eingelegt", teilte am Freitag ein Sprecher des Landgerichts in Halle auf Anfrage von LVZ-Online mit.

13.02.2015
Anzeige