Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Erste Lachse kehren zum Laichen nach Sachsen zurück - Wärme verzögert Ankunft
Region Mitteldeutschland Erste Lachse kehren zum Laichen nach Sachsen zurück - Wärme verzögert Ankunft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:12 03.11.2014
Die ersten Lachse der Saison sind zum Laichen in die heimischen Gewässer zurückgekehrt. (Archivfoto) Quelle: dpa
Anzeige
Dresden

Das Lachs-Weibchen war 80 Zentimeter groß und 3842 Gramm schwer und gilt als erster Rückkehrer in diesem Jahr.

Weil es in den vergangenen Wochen ungewöhnlich warm war, haben die Lachse in diesem Jahr laut Landesamt länger als sonst auf sich warten lassen. „Erst bei Wassertemperaturen unter zehn Grad Celsius werden Lachse richtig aktiv, um zu ihren Laichplätzen zu gelangen“, erklärte eine Sprecherin des LfULG.

Sachsen hatte 1994 ein Programm zur Wiederansiedlung des Lachses ins Leben gerufen und dafür Wildlachseier aus Schweden geholt. Seitdem werden jedes Jahr Tausende Junglachse in den Nebenflüssen der Elbe ausgesetzt. Sie bleiben eine Zeit lang in der Region und wandern dann via Elbe und Nordsee in den Atlantik, bevor sie nach etwa drei Jahren zum Laichen zurückkehren.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

25 Jahre nach dem Mauerfall will jeder zweite Deutsche (54 Prozent) nach einer repräsentativen Umfrage keine weiteren Informationen zur DDR-Geschichte. Wie die Umfrage von Infratest dimap im Auftrag der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur ergab, lehnen 54 Prozent der Westdeutschen und 51 Prozent der Ostdeutschen ab, mehr über die DDR-Vergangenheit zu erfahren.

03.11.2014

Wieder einmal ist der Bundespräsident Gegenstand einer heftigen parteipolitischen Kontroverse geworden. Joachim Gauck hat sich in einem vor dem Altar in der Berliner Gethsemanekirche aufgezeichneten ARD-Interview kritisch zum Demokratisierungsprozess in der Linkspartei geäußert.

02.11.2014

Der neue Weihnachtsbaum für den Striezelmarkt ist auf dem Weg nach Dresden. Die 23 Meter hohe Ersatzfichte aus Klipphausen liege unbeschadet auf dem Sattelschlepper, sagte eine Stadtsprecherin am Sonntagvormittag.

02.11.2014
Anzeige