Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Erstes Klimacamp im Leipziger Südraum geplant - Protest gegen Kohleabbau
Region Mitteldeutschland Erstes Klimacamp im Leipziger Südraum geplant - Protest gegen Kohleabbau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:06 20.03.2018
Protest gegen Baraunkohle-Abbau im Sommer 2015 im Tagebau Garzweiler in Erkelenz (Nordrhein-Westfalen). Im Sommer soll im Leipziger Südraum ein Klimacamp stattfinden, Informationen zu geplanten Aktionen in den Tagebaugebieten gibt es bisher nicht. Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Ein „Klimacamp“ im Braunkohlerevier südlich von Leipzig will sich mit den sozialen und ökologischen Folgen des Kohleabbaus beschäftigen. Die bis zu 1.000 Teilnehmer wollen „nach Wegen suchen, wie der Kohleausstieg schnellstmöglich und sozialverträglich umgesetzt werden kann - als Teil eines nachhaltigen Strukturwandels“, erklärte der Vorbereitungskreis am Dienstag in Leipzig. Bei der Veranstaltung vom 26. Juli bis 5. August wollen die Akteure auch Alternativen zum Braunkohleabbau aufzeigen.

„Wir fordern Klimagerechtigkeit: Dazu ist ein schnellstmöglicher Ausstieg aus der Braunkohle notwendig“, hieß es. Das Klimacamp findet in enger Zusammenarbeit mit lokalen Akteuren statt, darunter das Bündnis „Pödelwitz bleibt“.

Obwohl der Ausstieg aus der Braunkohle „bereits auf Bundesebene diskutiert wird und es mit erneuerbaren Energien längst Alternativen gibt, sind immer noch Dörfer vom Abriss bedroht“, hieß es weiter. So will die Mitteldeutsche Braunkohle AG (Mibrag) ihren Tagebau Vereinigtes Schleenhain erweitern, dem sollen die Dörfer Pödelwitz und Obertitz zum Opfer fallen.

In den Braunkohlerevieren im Rheinland und in der Lausitz haben Klimacamps bereits Tradition. Das neue Camp im Leipziger Land sei „Teil einer wachsenden Klimagerechtigkeitsbewegung“, hieß es. Im Sommer finden den Angaben zufolge in vielen europäischen Ländern Camps und Protestaktionen gegen fossile Brennstoffe statt.

LVZ

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Fall schien abgeschlossen: Doch jetzt präsentiert der zweite Busfahrer aus dem Unglücksfahrzeug auf der A 9 eine neue Theorie für den schweren Unfall mit 18 Toten einer Reisegruppe aus Sachsen im vergangenen Jahr bei Münchberg.

20.03.2018

Spatzen gehören seit Jahrhunderten auch zum Lebensraum des Menschen. Allerdings nimmt die Zahl der Tiere allmählich ab, berichten Umweltverbände.

20.03.2018

Stress, Rückenschmerzen, zu hoher Blutdruck: Es sind die klassischen Beschwerden von Arbeitnehmern. Die Deutsche Rentenversicherung hilft Betroffenen mit einem Gesundheitsprogramm.

21.03.2018
Anzeige