Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Erstes sächsisches Baby 2012 kommt aus Dresden - Geburtenrekord an Uniklinik Leipzig

Erstes sächsisches Baby 2012 kommt aus Dresden - Geburtenrekord an Uniklinik Leipzig

Schneller geht’s nicht: Um Punkt Mitternacht kam am Neujahrstag ein Baby im Dresdner Diakonissenkrankenhaus zur Welt. Details wollten die Eltern des Neugeborenen nicht preisgeben.

Voriger Artikel
Geheimdienst wusste angeblich von Überfällen des Zwickauer Terrortrios
Nächster Artikel
Ausgaben gestiegen: Sachsen zahlt 38,8 Millionen Euro für Sachsen LB-Garantie

Neujahrsbaby: Mutter Heidi Hartwig und Vater Daniel Pilz halten stolz ihre kleine Tochter Maja im Arm, die um 0.18 Uhr im katholischen Sankt-Elisabeth-Krankenhaus in Leipzig geboren worden ist.

Quelle: Wolfgang Zeyen

Dresden. Wie der MDR berichtete, wurde nur 16 Minuten später in der Landeshauptstadt die kleine Lisa geboren. Sie wog 3650 Gramm und war 52 Zentimeter groß. Lisa ist bereits das dritte Kind von Mutter Maike Schmitt.

Die kleine Maja war die schnellste am Neujahrstag in Leipzig: Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) hat das 3630 Gramm schwere und 53 Zentimeter große Mädchen höchstpersönlich auf der Welt begrüßt. Maja war um 0.18 Uhr im katholischen Sankt-Elisabeth-Krankenhaus geboren worden.

In anderen Städten ließen die Neujahrsbabys ein bisschen länger auf sich warten. Im Klinikum Chemnitz erblickte der kleine Leopold um 1.45 Uhr gesund das Licht der Welt. Seine eineinhalb Jahre alte Schwester und seine Eltern freuten sich sehr über den 3900 Gramm schweren und 50 Zentimeter großen Familienzuwachs, sagte die Mutter.

Jessica und Oskar heißen dagegen die ersten Babys des Jahres im Städtischen Klinikum in Görlitz. Jessica kam passend zum Feiertag zur Schnapszahluhrzeit 2.22 Uhr zur Welt. Der 3500 Gramm schwere und 49 Zentimeter große Oskar meldete sich um 7.58 Uhr mit seinem ersten Schrei.

Zwar hatte Dresden am Neujahrstag in der Region mit dem ersten sächsischen Baby 2012 die Nase vorn. Doch was die Geburten im zurückliegenden Jahr angehen ist Leipzig Spitzenreiter. Allein 2190 Babys erblickten im Universitätsklinikum Leipzig (UKL) das Licht der Welt. Das sind 95 Geburten mehr als 2010. Damit verzeichnet das UKL entgegen dem Trend einen Geburtenrekord.

„Unsere Geburtenzahlen steigen seit Jahren kontinuierlich entgegen der Demografie“, freut sich Prof. Dr. Holger Stepan, Leiter der Abteilung für Geburtsmedizin. Gleichgeblieben ist dabei die Zahl der Mehrlingsgeburten, auch wenn unter den Neugeborenen 2011 gleich vier Drillinge und 94 Zwillingspaare waren.

dpa / aku

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Mitteldeutschland
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Reisemarkt

    Lust auf Urlaub? Der LVZ Reisemarkt präsentiert am 2. und 3. Februar 2018 Traumziele fern und nah. Alle Infos zu den Ausstellern und zum Programm g... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Mit der Aktion „Angestupst“ unterstützen LVZ und Sparkasse Leipzig die Vereine der Region. Die aktuelle Runde läuft. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr