Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Erstes sächsisches Baby 2012 kommt aus Dresden - Geburtenrekord an Uniklinik Leipzig
Region Mitteldeutschland Erstes sächsisches Baby 2012 kommt aus Dresden - Geburtenrekord an Uniklinik Leipzig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:40 01.01.2012
Neujahrsbaby: Mutter Heidi Hartwig und Vater Daniel Pilz halten stolz ihre kleine Tochter Maja im Arm, die um 0.18 Uhr im katholischen Sankt-Elisabeth-Krankenhaus in Leipzig geboren worden ist. Quelle: Wolfgang Zeyen
Dresden

Wie der MDR berichtete, wurde nur 16 Minuten später in der Landeshauptstadt die kleine Lisa geboren. Sie wog 3650 Gramm und war 52 Zentimeter groß. Lisa ist bereits das dritte Kind von Mutter Maike Schmitt.

Die kleine Maja war die schnellste am Neujahrstag in Leipzig: Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) hat das 3630 Gramm schwere und 53 Zentimeter große Mädchen höchstpersönlich auf der Welt begrüßt. Maja war um 0.18 Uhr im katholischen Sankt-Elisabeth-Krankenhaus geboren worden.

In anderen Städten ließen die Neujahrsbabys ein bisschen länger auf sich warten. Im Klinikum Chemnitz erblickte der kleine Leopold um 1.45 Uhr gesund das Licht der Welt. Seine eineinhalb Jahre alte Schwester und seine Eltern freuten sich sehr über den 3900 Gramm schweren und 50 Zentimeter großen Familienzuwachs, sagte die Mutter.

Jessica und Oskar heißen dagegen die ersten Babys des Jahres im Städtischen Klinikum in Görlitz. Jessica kam passend zum Feiertag zur Schnapszahluhrzeit 2.22 Uhr zur Welt. Der 3500 Gramm schwere und 49 Zentimeter große Oskar meldete sich um 7.58 Uhr mit seinem ersten Schrei.

Zwar hatte Dresden am Neujahrstag in der Region mit dem ersten sächsischen Baby 2012 die Nase vorn. Doch was die Geburten im zurückliegenden Jahr angehen ist Leipzig Spitzenreiter. Allein 2190 Babys erblickten im Universitätsklinikum Leipzig (UKL) das Licht der Welt. Das sind 95 Geburten mehr als 2010. Damit verzeichnet das UKL entgegen dem Trend einen Geburtenrekord.

„Unsere Geburtenzahlen steigen seit Jahren kontinuierlich entgegen der Demografie“, freut sich Prof. Dr. Holger Stepan, Leiter der Abteilung für Geburtsmedizin. Gleichgeblieben ist dabei die Zahl der Mehrlingsgeburten, auch wenn unter den Neugeborenen 2011 gleich vier Drillinge und 94 Zwillingspaare waren.

dpa / aku

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Verfassungsschutz hat nach einem Bericht des „Spiegels" schon vor mehr als zehn Jahren von kriminellen Aktionen des Zwickauer Terrortrios zur Geldbeschaffung gewusst.

01.01.2012

In Sachsen gibt es ein Ost-West-Gefälle bei der Verteilung der staatlichen Fördermittel. So fließen deutlich mehr Gelder nach Dresden als nach Leipzig und tendenziell mehr nach Ostsachsen als in die westsächsische Region.

31.12.2011

Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU) hat den Gemeinsinn der Sachsen und den wirtschaftlichen Aufschwung im Freistaat gelobt. Das größte Vermögen der Sachsen sei ihr starker Zusammenhalt, sagte Tillich laut seiner am Freitag in Dresden vorab verbreiteten Neujahrsansprache.

30.12.2011