Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Ewig leben dank Einfrieren? - Kryoniker treffen sich zum Kongress in Dresden
Region Mitteldeutschland Ewig leben dank Einfrieren? - Kryoniker treffen sich zum Kongress in Dresden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:54 05.10.2014
Klaus Sames Quelle: Julia Vollmer
Dresden

V. seine Kritiker zum Schweigen bringen.

Sames ist aus Ulm angereist zum Kryonik-Kongress nach Dresden. Seit vielen Jahrzehnten forscht der Theologe und Mediziner in der Kryonik. Die Kryonik beschäftigt sich mit der Konservierung von Organismen und Organen, um sie, sofern möglich, in der Zukunft wiederzubeleben.

Ob das gelingt, ist bisher unklar. In den USA lagern es nach Angaben des Biostase-Gründers bereits erste eingefrorene Menschen in riesigen Stickstoff-Tanks, in Deutschland noch nicht. Zu den Kosten der Konservierung wollte sich der Verein nicht äußern.

Erst zum zweiten Mal nach 2010 trifft sich die Kryonik-Szene zu einem internationalen Kongress. An diesem Wochenende ist das Dresdner Dorint-Hotel der Austragungsort. Dresden wurde ausgewählt, da hier mit acht Leuten eine der stärkten Gruppen Deutschlands sitzt. Auf der Rednerliste stehen. Ben Best vom Cryonics Institute, Peter Gouras von der Columbia University, Aubrey de Grey vom SENS Research Foundation, João Pedro de Magalhães von der University of Liverpool und Max More von der Alcor Life Extension Foundation und Aschwin de Wolf von der Advanced Neural Biosciences.

Den kompletten Text und mehr Informationen rund um die Kryonik finden Sie in der aktuellen Ausgabe des DNN Sonntag: www.dnn-sonntag.de

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Gegen einen Neonazi-Aufmarsch mit rund 250 Teilnehmern haben am Sonnabend in Döbeln mehrere hundert Menschen demonstriert. Die Polizei sprach von rund 500 Gegendemonstranten.

17.07.2015

„Nu forblember ma nisch deine Zeit mit dem Gelumbe. Sonst wird das nie was mit dem Däschdlmäschdl.“ - Wer diese beiden Sätze versteht, kennt auf jeden Fall die sächsischen Wörter des Jahres 2014. Diese wurden am Freitag im Staatstheater Dresden gekürt.

03.10.2014

Der Leipziger Bürgerrechtler Uwe Schwabe hat zum Tag der Deutschen Einheit eine Verdrossenheit der Bürger beklagt. Im Interview in Hannover forderte er, Bürger mehr zu beteiligen.

03.10.2014