Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Ex-Hurrikan bringt Temperatursturz – Spätsommer endet in der neuen Woche
Region Mitteldeutschland Ex-Hurrikan bringt Temperatursturz – Spätsommer endet in der neuen Woche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:51 19.10.2014
Hurrikan Gonzales fegte über die Bermuda-Inseln im Atlantik hinweg. Seine Ausläufer bringen nun kühle Temperaturen und Regen nach Mitteldeutschland. Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Doch der Spätsommer findet in der neuen Woche ein jähes Ende: Ein abflauender Hurrikan bringt unbeständiges und kaltes Wetter in die Region.

Am Mittwoch ist beispielsweise in Leipzig maximal mit 10 Grad zu rechnen, kündigte Manuel Voigt vom Deutschen Wetterdienst (DWD) gegenüber LVZ-Online an. „Das ist für den Oktober nicht ungewöhnlich. Aber so ein Kälteeinbruch, bei dem es in drei Tagen um gut 10 Grad nach unten geht, kommt auch nicht oft vor“, sagte der Meteorologe.

Verantwortlich für den Umschwung sei Wirbelsturm „Gonzales“, so Voigt. Der Hurrikan der Kategorie 4 – die höchste Stufe ist 5 – war am Wochenende über die Bermuda-Inseln im Atlantik hinweggefegt, hatte dabei Windgeschwindigkeiten bis 175 Kilometer pro Stunde erreicht. Zehntausende Menschen waren zeitweise ohne Strom. Die Ausläufer des Tropensturms ziehen nun als kräftiges Tiefdruckgebiet nach Europa.

Erste Schneeflocken im Bergland möglich

Nach DWD-Angaben ist am Dienstag und Mittwoch neben kühlen Temperaturen immer wieder auch mit Regen, unter Umständen mit Gewittern zu rechnen. Der Wind frischt auf und weht stark böig. „Die Vorhersage ist bei früheren Hurrikans oft schwierig“, sagte Voigt. Möglich sei jedoch, dass in hohen Lagen wie auf dem Brocken oder Fichtelberg der erste Schnee fällt. „Falls es so kommt, bleiben die Flocken aber nicht liegen.“

Demnach steht Mitteldeutschland erst einmal kein Wintereinbruch bevor. Zum Ende der Woche rechnet der Deutsche Wetterdienst wieder mit einem leichten Temperaturanstieg. Auf bis zu 15 Grad könnte das Quecksilber dann klettern.

Special: So wird das Wetter in Leipzig und Umgebung

Michael Frömmert

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die sächsische SPD hat einen neuen Landesvorstand gewählt und Parteichef Martin Dulig im Amt bestätigt. Der 40-Jährige erhielt bereits am Freitag auf einem Parteitag in Dresden 82,7 Prozent der Stimmen.

18.10.2014

Die Lokführer-Gewerkschaft (GDL) hat am Samstag einen zweitägigen Streik im Personenverkehr der Bahn begonnen. „Betroffen ist der Fern-, Regional- und S-Bahn-Verkehr“, sagte eine Bahn-Sprecherin am frühen Morgen in Berlin.

18.10.2014

Naturschützer haben den Habicht zum Vogel des Jahres 2015 gekürt. Der etwa 60 Zentimeter große Greifvogel sei zwar nicht flächendeckend gefährdet, verschwinde aber aus einigen Gebieten, teilte der Naturschutzbund Sachsen (Nabu) am Freitag mit.

17.10.2014
Anzeige