Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Experte: Prävention vor Rechtsextremismus schon in Kita - DDR-Erziehung spielt keine Rolle

Experte: Prävention vor Rechtsextremismus schon in Kita - DDR-Erziehung spielt keine Rolle

Der frühzeitige Kontakt mit verschiedenen Kulturen ist nach Ansicht des Soziologen Peter Rieker ein wichtiger Schlüssel, um Kinder vor dem späteren Abgleiten in rechtsextremistische Haltungen zu bewahren.

Voriger Artikel
Länderfinanzausgleich: CDU-Generalsekretär Kretschmer sieht Bayern-Klage skeptisch
Nächster Artikel
Umfrage belegt trübe Stimmung in Sachsens Wirtschaft
Quelle: dpa

Erfurt. Eine große Rolle spielten dabei Kindertagesstätten und Grundschulen, sagte der Wissenschaftler von der Universität Zürich am Dienstag - vor Beginn seiner Vorlesung zum Thema „Rechtsextremismus und Kindheit. Bedingungen und Prävention“ an der Universität Erfurt.

„Das sind die Orte, an denen Kinder ganz bewusst Unterschiedlichkeit und Individualität kennenlernen.“ Zudem könnten dort die Fähigkeiten der Kinder zum gewaltfreien Lösen von Konflikten gefördert werden. Rieker beschäftigt sich in seinen Forschungen mit Rechtsextremismus und Kindheit.

Einer Konfrontation schon von Kita- und Grundschulkindern mit den Schrecken des Nationalsozialismus dagegen - etwa Besuche in ehemaligen NS-Konzentrationslagern - steht der Forscher skeptisch gegenüber. „Das ist eine heikle Angelegenheit und bei Pädagogen auch sehr umstritten.“ Er plädiere dafür, solche Angebote des historischen Lernens erst bei Jugendlichen einzusetzen. „Bei Kindern ist es dagegen sinnvoller, wenn Kitas und Schulen zum Beispiel Kontakte mit Migranten fördern.“

Der Forscher hat Angebote zur Prävention gegen Rechtsextremismus speziell für vier- bis zehnjährige Kinder untersucht. Wie gut Rechtsextremismus-Prävention im Kindergarten funktioniert, hängt für Rieker in erster Linie von der Qualität der Kitas ab. Dabei gehe es nicht allein um eine ausreichende Zahl von Erziehern, das Fachpersonal müsse auch selbst ein Problembewusstsein dafür haben.

Für nicht stichhaltig hält er pauschale Theorien, wonach etwa die Kindergartenerziehung der DDR Ostdeutsche anfälliger für Rechtsextremismus gemacht habe als vergleichbare Westdeutsche. „Es gibt dazu keine ernsthaften Untersuchungen.“

Nach einer Ende 2012 vorgelegten Studie der Friedrich-Ebert-Stiftung haben neun Prozent der Bevölkerung in Deutschland ein „geschlossenes rechtsextremes Weltbild“.

Katrin Zeiß, dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr