Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Fall König: Sächsischer Landtag beschäftigt sich mit eingestelltem Verfahren gegen den Pfarrer
Region Mitteldeutschland Fall König: Sächsischer Landtag beschäftigt sich mit eingestelltem Verfahren gegen den Pfarrer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:11 21.12.2011
Nun beschäftigt sich auch der sächsische Landtag mit dem Thema des Jenaer Jugendpfarrers Lothar König. Quelle: dpa
Anzeige
Dresden

Antwort wollen die Linken aber nicht zu Ermittlungen wegen schweren Landfriedensbruchs. Hier hatte die Staatsanwaltschaft Dresden gegen König bereits Anklage erhoben. Vielmehr verlangen die Linken vom Justizministerium detailliert Auskunft über ein anderes Verfahren gegen König, das im August dieses Jahres vorläufig eingestellt wurde. Bis dahin hatte die Justiz dem Pfarrer auch die Bildung einer kriminellen Vereinigung vorgeworfen.

Hintergrund ist das Engagement Königs gegen die jährlichen Neonazi-Aufmärsche im Februar in Dresden. In diesem Jahr fanden sie am 13. und 19. Februar statt. Beim zweiten Termin war es zu Gewaltexzessen von Rechts- und Linksextremisten gekommen. Auch mehr als 100 Polizisten wurden verletzt.

Wegen Bildung einer kriminellen Vereinigung hatte die Polizei offenkundig schon vor dem 13. Februar gegen den Geistlichen ermittelt. Die Linken möchten in diesem  Kontext unter anderem wissen, ob auch Königs Tochter Katharina observiert und abgehört wurde. Katharina König sitzt für die Linken im Thüringer Landtag und genießt in ihrer Eigenschaft als Abgeordnete Immunität.

Lothar König hatte unlängst aus den Medien von der Anklage wegen schweren Landfriedensbruchs erfahren. Die Staatsanwaltschaft Dresden beschuldigt ihn, bei den Protesten am 19. Februar aus einem Lautsprecherwagen heraus zu Gewalt gegen Polizisten aufgerufen zu haben. Er bestreitet das.

Am 10. August hatten Polizisten aus Dresden Königs Dienstwohnung in Jena durchsucht und unter anderem einen Computer und Schriftstücke beschlagnahmt. Die Razzia sorgte auch in Kirchenkreisen für Unmut. König warf den Behörden in Sachsen später vor, Demonstranten gegen Neonazi-Aufmärsche zu „diffamieren, isolieren und kriminalisieren“.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Höchststrafe für Mary-Janes Mörder: Tino L. muss für den Mord und schweren Missbrauch an dem siebenjährigen Mädchen aus Thüringen lebenslang ins Gefängnis.

21.12.2011

Frohe Botschaft im Internationalen Jahr des Waldes: Sachsens Forstminister Frank Kupfer (CDU) hat den Wäldern im Freistaat am Mittwoch eine relativ gute Diagnose gestellt: „Von kleineren Beschwerlichkeiten abgesehen, erfreut sich unser Wald guter Gesundheit“, sagte er bei der Vorstellung des Waldzustandsberichtes 2011 in Dresden.

21.12.2011

Trotz bundesweiter Fahndung nach Jens-Peter Jankowski aus Mulda (Landkreis Freiberg) wegen Kindesentziehung fehlte von dem Mann am Mittwoch zunächst weiter jede Spur.

21.12.2011
Anzeige