Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Feuerwehrleute aus Landkreis Leipzig für 50 Jahre aktiven Dienst geehrt
Region Mitteldeutschland Feuerwehrleute aus Landkreis Leipzig für 50 Jahre aktiven Dienst geehrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:40 03.11.2018
Für 50 Jahre im aktiven Dienst sind am Samstag 164 Feuerwehrleute aus Sachsen geehrt worden. (Symbolbild) Quelle: David Young/dpa
Dresden

Für 50 Jahre im aktiven Dienst sind am Samstag 164 Feuerwehrleute aus Sachsen geehrt worden. Neben einer Urkunde und einer Ehrenmedaille erhielten die Jubilare eine Prämie in Höhe von 500 Euro, wie das Innenministerium am Samstag in Dresden mitteilte. Zwölf der geehrten Menschen arbeiten im Landkreis Leipzig, 13 in Nordsachsen.

„Mit der Jubiläumszuwendung wollen wir die viele Jahre geleisteten aktiven Dienstes zum Wohle der Allgemeinheit besonders anerkennen“, sagte Innenstaatssekretär Günther Schneider. Bei den Einsätzen riskierten die ehrenamtlichen Feuerwehrleute nicht selten das eigene Leben, um andere zu retten. „Diesen Menschen gebühren unser Respekt und unser Dank.“

Von LVZ

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In Leipzig sind die Kosten für Sozialbestattungen in den vergangenen Jahren um gut 100.000 Euro gesunken. Trotzdem gibt die Messestadt viel Geld für Beerdigungen von Mittellosen aus – mehr als die anderen sächsischen Städte.

04.11.2018

Eine kleine Stadt in Ostsachsen wehrt sich gegen Rechtsextreme - mal wieder. Auch an diesem Wochenende will Ostritz ihnen nicht das Feld überlassen. Bundesweiter Respekt dürfte der Kommune sicher sein.

02.11.2018

Vizekanzler und Bundesfinanzminister Olaf Scholz (60, SPD) spricht im LVZ-Interview über die große Koalition und dringende Veränderungen, fordert zwölf Euro Mindestlohn bundesweit und sagt der Lausitz ein 100-Millionen-Euro-Sofortprogramm zu.

02.11.2018