Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Freiberg startet mit neuem Lied ins Festjahr zum 850-jährigen Stadtjubiläum
Region Mitteldeutschland Freiberg startet mit neuem Lied ins Festjahr zum 850-jährigen Stadtjubiläum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:45 30.12.2011
Mit einem neuen Lied stimmen sich die Freiberger in der Silvesternacht auf dem Obermarkt auf das Festjahr 2012 zum 850. Stadtjubiläum ein. Quelle: Volkmar Heinz
Anzeige
Freiberg

Zudem werde Oberbürgermeister Bernd-Edwin Schramm (parteilos) am Neujahrstag im Stadtteil Freibergsdorf im Hammerwerk symbolisch ein „Herz aus Silber“ schmieden und so die Feierlichkeiten einläuten.

Jenes Silberherz ist das Logo des Festjahres, mit dem Freiberg für das Ereignis wirbt. Jenem Edelmetall und dem damit einhergehenden Bergbau verdankte die Stadt im Mittelalter ihren Reichtum. Das Logo ist aus Punkten zusammengesetzt und soll an technische Strukturen erinnern, wie sie unter anderem in der Halbleiterindustrie vorkommen. Damit soll auf den jetzigen Reichtum der Stadt verwiesen werden - die Solarindustrie und die Technische Universität Bergakademie.

Mehr als 300 Veranstaltungen sollen im nächsten Jahr wie in einer Zeitreise durch die Stadtgeschichte führen. Etwa zwei Jahre haben die Vorbereitungen gedauert. Höhepunkte sind neben der Festwoche im Juni der große Festumzug Anfang Juli sowie der 21. Tag der Sachsen im September, bergmännische Musiktage, eine Open-Air-Aufführung der „Carmina Burana“ von Carl Orff (1895-1982) und eine internationale Tagung zur Frühgeschichte der Stadt.

Alten Urkunden zufolge kamen zwischen 1156 und 1162 die ersten Siedler in die Region. Diese Annahme wird laut Stadtverwaltung durch archäologische Funde wie den Resten einer alten Straßenbefestigung aus Holz im Bereich des Obermarktes bestätigt.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

13 sächsische Gemeinden dürfen sich über zusätzliche Fördermittel für den Denkmalschutz und die Stadtsanierung freuen. Wie das Innenministerium am Freitag in Dresden mitteilte, fließen insgesamt drei Millionen Euro für den Denkmalschutz an Annaberg-Buchholz, Oschatz, Torgau, Zittau, Lengenfeld, Lommatzsch, Pirna und Schneeberg.

30.12.2011

Heizen mit Erdwärme wird in Sachsen beliebter. Bis 2015 will Umweltminister Frank Kupfer (CDU) deswegen einen vollständigen Geothermieatlas als Planungshilfe für Bauherren vorlegen.

30.12.2011

Roßwein/Leipzig. Im Fall des toten Jugendlichen aus Roßwein (Mittelsachsen) geht die Polizei von einem Selbstmord aus. Eine Straftat könne ausgeschlossen werden, teilte die Polizei am Freitag in Leipzig mit.

30.12.2011
Anzeige