Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Freiwillige Feuerwehren für ICE-Neubaustrecke durch Thüringer Wald verantwortlich
Region Mitteldeutschland Freiwillige Feuerwehren für ICE-Neubaustrecke durch Thüringer Wald verantwortlich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:49 21.10.2014
(Symbolfoto) Quelle: dpa
Erfurt

Die einzige Berufsfeuerwehr entlang der Strecke sei die Feuerwehr Erfurt. Deshalb seien die ehrenamtlichen Retter auch für die Gefahrenabwehr auf dem 30 Kilometer langen Streckenabschnitt durch den Thüringer Wald verantwortlich, der mit seinen 19 Tunneln und Brücken als besonders anspruchsvoll für Rettungsoperationen gilt. Dies seien große Herausforderungen, sagte Geibert. Die benötigte technische Ausstattung könne gekauft werden, die Personalfragen seien aber wesentlich komplexer. Deshalb müssten die Feuerwehren besonders intensiv bei der Suche nach Nachwuchs unterstützt werden.

Die ICE-Neubaustrecke läuft von Ebensfeld in Bayern nach Erfurt. Die Züge werden auf diesem Streckenabschnitt unter anderem durch den Tunnel Blessberg fahren, der mehr als acht Kilometer lang ist. Der Streckenabschnitt soll 2017 in Betrieb genommen werden.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Votum des Thüringer SPD-Vorstands für ein rot-rot-grünes Regierungsbündnis stößt an der Parteibasis auch auf Widerspruch. Neben Unterstützung für den von der Parteispitze angestrebten Regierungswechsel mit dem ersten Ministerpräsidenten der Linken gab es bei einer ersten SPD-Basiskonferenz am Dienstagabend in Weimar teils heftige Kritik.

21.10.2014

Die Lichtinstallation mit rund 8000 leuchtenden Ballonen soll zum 25. Jahrestag des Mauerfalls in der Hauptstadt zu einem Fest der Begegnung werden. Entlang der 15 Kilometer langen Lichterkette, die den einstigen Grenzverlauf von der Bornholmer Brücke bis zur Oberbaumbrücke symbolisiert, seien vom Abend des 7. November unter anderem Führungen geplant.

21.10.2014

Nach dem Regierungswechsel in Schweden mühen sich Politiker aus Sachsen und Brandenburg um eine Klärung der Zukunft des Braunkohleabbaus durch den schwedischen Energiekonzern Vattenfall in der Lausitz.

21.10.2014