Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Frühe Weinlese in Sachsen – Winzer rechnen mit gutem Jahrgang
Region Mitteldeutschland Frühe Weinlese in Sachsen – Winzer rechnen mit gutem Jahrgang
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:58 10.08.2014
Archiv Quelle: dpa

Die Vegetation sei gut zwei Wochen früher dran als normalerweise. Frühreife Sorten wie der Solaris, der vor allem für den Jungwein Federweißer verwendet wird, könnten sogar schon Ende August geerntet werden.

Kastler rechnet damit, dass die Lese bereits im Oktober abgeschlossen werden kann. „Wenn das Wetter bis dahin mitspielt.“  Die Winzer wünschen sich wenig Regen und viel Sonne, damit die Trauben noch reifen können. Der Starkregen der vergangenen Tage habe vereinzelt Beeren aufplatzen lassen. Das biete Angriffsflächen für Pilzkrankheiten und Fäulnis. „Da müssen die Winzer jetzt aufpassen“, sagte Kastler. Sachsens Weinbauern rechnen mit einem guten Jahrgang - Erntemenge und Qualität betreffend.

Wurden im Vorjahr nur rund 15.000 Hektoliter Wein gekeltert, könnten es in diesem Jahr mindestens 20.000 Hektoliter sein. Es habe keinen Frost gegeben, zur Blütezeit sei es warm und sonnig gewesen. „Insgesamt ein prima Weinjahr“, so Kastler. Am 1. September beginnt das Staatsweingut Schloss Wackerbarth in Radebeul mit der Lese der ersten Solaris-Trauben. Auf rund 100 Hektar wachsen neben Riesling (30 Prozent) vor allem Spätburgunder, Müller-Thurgau und Goldriesling. Anfang Juli hatten Hagelkörner einen Teil der Trauben beschädigt. „Dennoch gehen wir von einer guten Ernte aus“, sagte ein Sprecher.

Gibt es in den kommenden Wochen öfter Starkregen, könnte der Ertrag aber schrumpfen. Winzer Thomas Herrlich vom Meißner Weingut Vincenz Richter will die ersten Trauben ab Anfang September lesen. „Die Fässer sind leer, es wird langsam Zeit.“ Wegen des frühen Erntebeginns hofft Herrlich in diesem Jahr auf eine Spätlese, die nicht durch Frost gefährdet wird. Der Prädikatswein zeichnet sich durch ein höheres Mostgewicht aus.

In Sachsen wird auf gut 480 Hektar Fläche Wein angebaut, zumeist weiße Sorten. Rund 30 Weingüter gibt es im Freistaat, 99 Prozent der mehr als 2500 sächsischen Weinbauern sind Kleinwinzer.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen (DHS) fordert von der Bundesregierung eine wirksamere Suchtvorbeugung. Generell sollte verboten werden, Jugendlichen Alkohol zu verkaufen - und zwar nicht nur Schnaps, fordern die Experten.

09.08.2014

An Sachsens Bundes- und Landstraßen stehen immer weniger Alleebäume. Seit 2011 gingen die jeweiligen Gesamtzahlen zurück, wie aus der Antwort des Verkehrsministeriums auf eine Anfrage aus dem Landtag hervorgeht.

09.08.2014

In Sachsen beziehen immer weniger Kinder und Jugendliche finanzielle Hilfen zur Sicherung des Lebensunterhalts. Von 2010 bis 2013 sank die Zahl der betroffenen unter 15-Jährigen um fast zehn Prozent, wie aus der Antwort des Sozialministeriums auf eine Anfrage aus dem Landtag hervorgeht.

09.08.2014