Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Für 2 Millionen Euro: Bundesstraße 6 im Harz wird zur Autobahn
Region Mitteldeutschland Für 2 Millionen Euro: Bundesstraße 6 im Harz wird zur Autobahn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:22 30.03.2017
Die B6 soll teilweise zur Autobahn 36 ausgebaut werden. (Symbolbild) Quelle: privat
Magdeburg

Fast fünf Jahre hat es gedauert, nun ist es amtlich: Die im Volksmund Nordharz-Autobahn genannte Bundesstraße 6 n wird zur A 36. Das Bundesverkehrsministerium in Berlin bestätigte gestern auf LVZ-Anfrage die Hochstufung. Die Leipziger Volkszeitung hatte bereits im Jahr 2011 über entsprechende Pläne berichtet, die seitens der sachsen-anhaltischen Landesregierung knapp ein Jahr später als Antrag beim zuständigen Bundesverkehrsministerium eingereicht wurden. „Die Aufstufung der Bundesstraße B 6 n zwischen der A 14 und der Landesgrenze Sachsen-Anhalt/Niedersachsen zur Bundesautobahn ist im November 2012 beantragt worden“, erklärte Andreas Tempelhof, Pressereferent im Magdeburger Verkehrsministerium.

Nun hat das Bundesverkehrsministerium in einem Schreiben an Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) die Umwidmung bestätigt. „Es bringt zusätzliche Impulse für Wirtschaft und Tourismus, wenn diese wichtige Verkehrsachse nun als Autobahn wahrgenommen wird“, erklärte Haseloff. Dem Vernehmen nach kostete der Austausch der gelben Bundesstraßen-Beschilderung gegen blaue Autobahn-Wegweiser rund zwei Millionen Euro. Dies zahlt der Bund.

Die Bundesstraße zwischen Goslar und Bernburg ist bereits seit Ende 2011 mit vier Spuren und dem kleinstmöglichen Autobahn-Querschnitt ausgebaut – über weite Strecken gibt es keine Geschwindigkeitsbegrenzung. Grund für die ursprüngliche Planung als Bundesstraße: So konnten mehr Anschlussstellen gebaut werden. Über die Trasse kommen auch Sachsen und Thüringer schneller in Städte wie Halberstadt, Wernigerode, Quedlinburg und Aschersleben sowie ins östliche Niedersachsen.

Bis Ende 2018 soll zudem der Lückenschluss der künftigen A 36 bis zur A 9 bei Köthen erfolgen. Die Aufwertung soll zeitnah erfolgen, derzeit gibt es letzte Abstimmungen zwischen Bundes- und Landesbehörden.

mape

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auch Polizisten machen Fehler. In solchen Fällen können sich Bürger an die Zentrale Beschwerdestelle der sächsischen Polizei wenden. Im ersten Jahr geschah das 219 Mal. Die Beamten wehren sich oftmals mit Klagen.

30.03.2017

Drei Jungen sind in der Grundschule im Reichenbacher Ortsteil Mylau (Vogtlandkreis) beim Reinigen einer Wandtafel verletzt worden.

29.03.2017

Der sächsische Landtagspräsident Matthias Rößler (CDU) wird wegen eines Blutgerinnsels im Gehirn im Dresdner Uniklinikum durchgecheckt. Symptome traten bereits während einer Dienstreise durch Usbekistan auf.

28.03.2017