Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Gedenken zum 13. Februar: Dresden erinnert an Zerstörung der Stadt vor 70 Jahren
Region Mitteldeutschland Gedenken zum 13. Februar: Dresden erinnert an Zerstörung der Stadt vor 70 Jahren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:23 12.02.2015
Blick auf das zerstörte Dresden 1945. Quelle: Zentralbild
Anzeige
Dresden

Bis zu 25.000 Menschen kamen ums Leben, die Innenstadt fiel durch einen von Brandbomben auslösten Feuersturm in Schutt und Asche.

Im Zentrum des Gedenkens steht am Nachmittag eine Veranstaltung in der Frauenkirche, zu der auch Bundespräsident Joachim Gauck erwartet wird. Anschließend will sich Gauck in eine Menschenkette einreihen, die Dresden jedes Jahr als Zeichen für Frieden, Versöhnung und Toleranz bildet. Zuvor gibt es auch einen Spaziergang auf den Spuren der NS-Täter. Er führt zu Orten, die für Verbrechen der Nationalsozialisten stehen.

Unsere Kollegen von DNN-Online begleiten den Tag mit einem Themenspecial samt Live-Ticker.

lvz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sächsische Eltern sollen mehr für Kitas und Kinderkrippen zahlen, so der Stand der Verhandlungen zum neuen Doppelhaushalt 2015/2016. Nach derzeitigen Planungen soll der Beitrag um bis zu drei Prozent steigen.

12.02.2015

Der sächsische Landtag muss bis Ende März neu über die Berechnung der Diäten befinden. Laut einem Bericht der „Bild“-Zeitung ist eine Erhöhung der Bezüge um 500 Euro sowie eine Reduzierung des Renteneintrittsalters von 67 auf 63 oder 62 Jahre geplant.

12.02.2015

Die Kundgebung von Stadt und Freistaat Sachsen für ein weltoffenes Dresden Anfang Januar hat mehr als 105.000 Euro gekostet. Das teilte Oberbürgermeisterin Helma Orosz (CDU) auf Anfrage der AfD-Stadtratsfraktion mit.

12.02.2015
Anzeige