Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Geiseltal-Urpferd wandert durch Europa
Region Mitteldeutschland Geiseltal-Urpferd wandert durch Europa
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:07 25.12.2009
Das rund 50 Millionen Jahre alte versteinerte Urpferd aus dem Geiseltal wird 2011 durch Europa wandern, bevor es in das in Halle entstehende Naturkundemuseum einzieht. Quelle: dpa
Anzeige
Halle

Das Fossil ist derzeit Hauptattraktion der Geiseltal-Sammlung in Halle. „Die Zeit bis zur Eröffnung des naturkundlichen Museums wird 2011 mit einer Wanderausstellung durch Europa mit Stücken aus der Geiseltalsammlung überbrückt“, sagte Projektleiter Frank Steinheimer. Er wird im Januar Chef des neuen Zentralmagazins für das Naturkundemuseum. Das Urpferd gehört zu 30 000 Fossilienfunden aus dem ehemaligen Braunkohletagebau Geiseltal bei Halle. Das Museum soll diese, die Zoologische Sammlung und das Museum für Haustierkunde beherbergen.

Das Naturkundemuseum im historischen Gebäude des „Physikalischen Instituts“ soll von 2013 an mit über fünf Millionen Objekten eine der wichtigsten Sammlungen Deutschlands werden. Für Sanierung und Umbau des Backsteinbaus von 1890 sind bislang rund fünf Millionen Euro an Landesmitteln eingeplant. „Für das Vorhaben von dieser Größe wird das Geld nicht reichen“, sagte Steinheimer. Beispielsweise sei ein moderner Dachaufbau geplant. „Damit benötigt man insgesamt eine Summe im zweistelligen Millionenbereich“, sagte der Projektleiter. Die Exponate sollen auf 2200 Quadratmetern Platz finden.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Diebe haben am Heiligabend auch vor dem Weihnachtsmann nicht Halt gemacht. In Sankt Egidien (Landkreis Zwickau) hatte der rotgewandete Mann mit dem weißen Bart seine Geschenke - ein Spielzeug-Feuerwehrauto, eine Barbiepuppe und Sekt - vor einer Haustür abgestellt.

17.07.2015

Auf den Speisezetteln der meisten sächsischen Familien findet sich auch in diesem Jahr die Weihnachtsgans als traditioneller Festbraten wieder. Bis einschließlich Heiligen Abend gingen rund 100.000 Gänse aus sächsischer Produktion über die Ladentische und fanden ihre Käufer.

24.12.2009

Kulturgeschichtlich bedeutsame Entdeckungen an der zukünftigen ICE-Trasse Erfurt-Halle/Leipzig sind für Archäologen keine Seltenheit mehr. In der seit über 7000 Jahren dicht besiedelten Landschaft wurden seit Beginn der Arbeiten im September 2008 bereits mehr als 55.000 einzelne Fundstücke geborgen.

23.12.2009
Anzeige