Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Gemeinden fordern intelligente Kfz-Maut - Dobrindt will Pläne im Juli vorstellen
Region Mitteldeutschland Gemeinden fordern intelligente Kfz-Maut - Dobrindt will Pläne im Juli vorstellen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:00 15.06.2014
Verkehrsminister Dobrindt will die umstrittene Pkw-Maut im Juli vorstellen. Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Untersuchungen hätten gezeigt, dass bis zum Jahr 2020 allein für die Reparatur des kommunalen Straßennetzes bis zu 120 Milliarden Euro nötig seien. Auch im europäischen Kontext sei es „vernünftig, ein Finanzierungssystem zu schaffen, das die Verursacher in Anspruch nimmt, nach dem Motto ‚wer viel fährt, zahlt auch viel’.“

Als Beispiel führt Landsberg an, wenn für einen LKW die Straßenbenutzung im Ballungsraum zwischen 17 Uhr und 20 Uhr deutlich teurer sei als später, werde dies zu einer Entzerrung der Verkehrsströme führen können. „Aber es ist bedauerlich, dass sich in Deutschland die Mautdiskussion ausschließlich auf Autobahnen und Bundesstraßen beschränkt, obwohl dieses Netz nur etwas mehr als 50.000 Kilometer ausmacht, davon 16.000 Kilometer Autobahnen.“ Ohne eine Infrastrukturoffensive werde der Wirtschaftsstandort Deutschland „nachhaltig leiden und die Unzufriedenheit der Bürgerinnen und Bürger deutlich zu nehmen“.

Nach Informationen der LVZ wird Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) die von der Koalition verabredete Pkw-Autobahnmaut „spätestens in der ersten Juli-Woche“ dem Kabinett und der Öffentlichkeit vorstellen. Das Konzept, so bestätigten Regierungskreise, sei „nahezu fertig“ und befinde sich im Moment auch in Rückkoppelung mit dem Kanzleramt in der internen Schlussbearbeitung.

Es beruhe im wesentlichen auf einer zeitlich abgestuften Vignetten-Regelung mit einem Jahreshöchstbetrag von 100 Euro.  Geplant ist ein differenziertes System von Öko-Klassen und Öko-Prämien in Kombination mit der Kfz-Steuer, so dass die deutschen Autofahrer vor einer effektiven Mehrbelastung geschützt seien.

Dieter Wonka

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wenn Klaus Häfner über Rettungsmöglichkeiten für die verockerte Pleiße im Südraum Leipzig spricht, holt er weit aus. Vieles sei in den vergangenen Jahren geprüft worden, um den Fluss von seiner Eisen- und Sulfatlast zu befreien, sagt der Referent der oberen Wasserbehörde in der Abteilung Umweltschutz der Landesdirektion Sachsen.

15.06.2014

Bei einem Trauergottesdienst im Magdeburger Dom haben am Samstag rund 700 Menschen Abschied vom ehemaligen sachsen-anhaltischen Ministerpräsidenten Reinhard Höppner genommen.

14.06.2014

Der Thüringer Landesvorstand der Partei Alternative für Deutschland (AfD) ist am Samstag geschlossen zurückgetreten. Damit machte der bisherige Vorstand beim Landesparteitag in Stadtroda den Weg für eine Neuwahl frei.

14.06.2014
Anzeige