Volltextsuche über das Angebot:

-1 ° / -7 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Gemeinsame Fahndungsgruppe von Landes- und Bundespolizei wird aufgestockt

Gemeinsame Fahndungsgruppe von Landes- und Bundespolizei wird aufgestockt

Die seit vier Jahren bestehende gemeinsame Fahndungsgruppe von Bundes- und Landespolizei in Südwestsachsen wird personell aufgestockt. Mit acht Bundespolizisten und zehn Landespolizisten werden der im vogtländischen Reichenbach ansässigen Einheit künftig drei Beamte mehr als bisher angehören.

Voriger Artikel
Zweiter sächsischer Lotto-Millionär des Jahres – 1.177.777 Euro gehen ins Erzgebirge
Nächster Artikel
Insolvenzverwalter stellt Erhalt aller Manroland-Werke in Aussicht
Quelle: dpa

Reichenbach. Dazu unterzeichneten Südwestsachsens Polizeipräsident Jürgen Georgie und der Präsident der Bundespolizeidirektion Pirna, Wieland Mozdzynski, am Montag eine Vereinbarung. Beide sprachen von einem Erfolgsmodell.

In die Zuständigkeit der GFG fallen neben der A72 auch sieben Grenzübergänge nach Tschechien. Allein 2011 kontrollierten die Fahnder 5460 Fahrzeuge und 10 581 Menschen auf Rechtsverstöße wie etwa Autodiebstahl oder Drogenhandel. Der vom amtierenden GFG-Chef Christian Ódor vorgelegten Statistik zufolge leitete die Einheit dabei 397 Strafverfahren ein, 48 davon betrafen Verkehrsdelikte. 787 Menschen wurden als Tatverdächtige ermittelt. Zu den Erfolgen zählt etwa das Aufspüren eines nur eine Stunde zuvor in Bayern gestohlenen Autos oder die Sicherstellung von 103 Gramm Crystal in einem Auto auf dem Weg von Tschechien nach Bayern.

Bundespolizei und Landespolizei unterhalten in Sachsen insgesamt vier gemeinsame Fahndungsgruppen. Ihre Einrichtung galt als Ausgleich für den Wegfall der Grenzkontrollen zu Polen und Tschechien. Mozdzynski erwartet, dass sich für die Fahnder durch die in Sachsen bevorstehende Einführung mobiler Geräte zur automatischen Erfassung von Fahrzeugkennzeichen die Arbeit erleichtert. In anderen Ländern sei dies bereits Realität. Ein Termin für Anwendung und Einsatz automatischer Systeme im Freistaat ist laut Georgie bislang allerdings noch nicht in Sicht.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Mitteldeutschland
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Reisemarkt

    Lust auf Urlaub? Der LVZ Reisemarkt präsentiert am 2. und 3. Februar 2018 Traumziele fern und nah. Alle Infos zu den Ausstellern und zum Programm g... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Mit der Aktion „Angestupst“ unterstützen LVZ und Sparkasse Leipzig die Vereine der Region. Die aktuelle Runde läuft. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr