Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
„Handygate“: Weitere Verfassungsbeschwerde wegen Funkzellenabfrage in Dresden

„Handygate“: Weitere Verfassungsbeschwerde wegen Funkzellenabfrage in Dresden

Die massenhafte Erhebung von Handydaten nach Protesten gegen Neonazis 2011 in Dresden zieht erneut eine Verfassungsbeschwerde nach sich. Rechtsanwalt André Schollbach leitete jetzt im Auftrag des Dresdner Stadtrates Hans-Jürgen Muskulus (Linke) entsprechende Schritte am Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe ein.

Voriger Artikel
Neues Projekt gegen unerwünschte Wirkungen von Pillen-Cocktails in Sachsen und Thüringen
Nächster Artikel
Sächsischer Landesjagdverband warnt vor Wildunfällen durch Zeitumstellung

Der sächsische Landtagsabgeordnete der Linken, Falk Neubert (3.v.l.), der Landesvorsitzende und Fraktionschef der SPD-Sachsen, Martin Dulig (4.v.l.) und weitere Demonstranten blockierten am 19.02.2011 die Fritz-Löffler-Straße in Dresden.

Quelle: dpa

Dresden. Die Beschwerde sei dort Anfang dieser Woche eingegangen, sagte Schollbach der Nachrichtenagentur dpa. Er habe eine automatische elektronische Bestätigung erhalten. Vom Gericht konnte der Eingang auf Nachfrage zunächst noch nicht bestätigt werden.  

Schollbach vertritt in dieser Sache schon zwei andere Linkspolitiker aus Sachsen: Parteichef Rico Gebhardt und der Landtagsabgeordnete Falk Neubert hatten im Mai 2013 Verfassungsbeschwerde eingelegt. Auch die Fraktionschefin der Grünen im Bundestag, Katrin Göring-Eckardt, wehrt sich auf diese Weise gegen die Datenerfassung. „Ich werde mich nicht damit abfinden, dass angesichts einer Demonstration von Nazi- Gegnern im Februar 2011 über eine Million Verkehrsdatensätze von Handys erfasst wurden“, erklärte Muskulus. Die sächsischen Behörden hätten „jegliche Verhältnismäßigkeit“ verloren.  

Fotorückblick 2011:

Am 19. Februar 2011 war es am Rande von Demonstrationen gegen den jährlichen Aufmarsch von Neonazis in Dresden zu gewalttätigen Ausschreitungen gekommen. Auch mehr als 100 Polizisten wurden dabei verletzt. Die Behörden leiteten eine Vielzahl von Ermittlungen ein. Bei Funkzellen-Abfragen gerieten auch Unbeteiligte ins Visier - Passanten und Bewohner betroffener Stadtteile. Das Vorgehen sorgte als „Handygate“ für Schlagzeilen. Die Behörden erfassten und speicherten Verkehrsdaten (Telefondaten wie Anrufnummern und Dauer des Gespräches) und Bestandsdaten (Namen und Anschriften).  

Schollbach sieht die Grundrechte der informationellen Selbstbestimmung und des Telekommunikationsgeheimnisses verletzt. „Diese massive staatliche Ausspähung privater Daten und das Vorgehen der sächsischen Behörden deuten auf eine generelle Vernachlässigung von Grundrechten hin. Dem muss Einhalt geboten werden“, betonte der Jurist, der selbst Mitglied der Linken ist. „Ich bin optimistisch, dass das Bundesverfassungsgericht unserer Argumentation folgen und der Verfassungsbeschwerde stattgeben wird.“

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Mitteldeutschland
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr