Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Hanna(h) und Paul sind die beliebtesten Baby-Vornamen in Sachsen
Region Mitteldeutschland Hanna(h) und Paul sind die beliebtesten Baby-Vornamen in Sachsen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:45 28.12.2012
Hanna(h) und Paul haben in diesem Jahr Mia und Ben als beliebteste Baby-Vornamen in Sachsen abgelöst. Quelle: dpa
Anzeige
Ahrensburg

Sie verdrängten die Vorjahressieger auf die zweiten Plätze, wie der Ahrensburger Hobby-Namensforscher Knud Bielefeld am Freitag sagte.

Bundesweit blieben Mia und Ben aber ungeschlagen - mit deutlichem Vorsprung gegenüber den Zweitplatzierten. Mia sei damit bereits im vierten Jahr in Folge die Nummer eins, Ben zum zweiten Mal. Immerhin in zehn Bundesländern liebten Eltern vor allem Mia, Ben wurde in fünf Ländern Spitzenreiter.

165.979 Geburtsmeldungen ausgewertet

Viele sächsische Eltern entschieden sich bei den Mädchennamen auch für Emma, Lilly oder Lea. Als Jungennamen waren auch Luca/Luka, Finn/Fynn oder Tim beliebt. Lilly und Tim finden sich als einzige davon nicht in den bundesweiten Top Ten wieder.

Weil es keine amtliche deutsche Vornamenstatistik gibt, ermittelt Bielefeld regelmäßig die häufigsten Babynamen. Dafür wertete er in diesem Jahr 165.979 Geburtsmeldungen aus ganz Deutschland aus. Das seien etwa 25 Prozent aller hierzulande geborenen Babys, sagte er.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sachsen will vom kommenden Jahr an mit einem neuen Programm angehende Mediziner als Hausärzte werben. Bis zu 20 Studenten sollen ein Stipendium von monatlich bis zu 1000 Euro erhalten können, wenn sie sich verpflichten, nach Medizinstudium und Weiterbildung zum Facharzt als Hausarzt in ländlichen Regionen Sachsens zu arbeiten.

28.12.2012

Neun Jahre hat es gedauert, bis Conny von Ludwig in seine Heimat zurückkehrte. Gleich nach seinem Studium in Zwickau hatte der Hallenser den Osten der Republik verlassen, um im Westen Karriere zu machen.

28.12.2012

Die beiden Sachsen-Metropolen Leipzig und Dresden steigen weiter in der Gunst der Touristen. Leipzigs Tourismusmanager Volker Bremer rechnet damit, dass 2012 ein Rekordjahr mit rund 2,4 Millionen Übernachtungen wird.

28.12.2012
Anzeige