Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 2 ° Schneeregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Helmstedt will sich „Stadt der Einheit“ nennen - Ort der deutsch-deutschen Geschichte

Helmstedt will sich „Stadt der Einheit“ nennen - Ort der deutsch-deutschen Geschichte

Helmstedt an der Grenze zu Sachsen-Anhalt will sich künftig als „Stadt der Einheit“ vermarkten. Der Titel soll im Internet, auf Briefköpfen und Schildern das Interesse für die besondere Rolle des Ortes in der deutsch-deutschen Geschichte wecken.

Voriger Artikel
Riesaer Aktionsbündnis geht gegen Auflagen bei NPD-Protest vor
Nächster Artikel
Gedenken zum 17. Juni: Gauck erinnert an Opfer des DDR-Aufstandes von 1953

Archivfoto

Quelle: dpa

Helmstedt. Bis zum Mauerfall vor knapp 25 Jahren war Helmstedt-Marienborn ein zentraler Grenzübergang zwischen der Bundesrepublik und DDR. Heute befindet sich die vom Land Sachsen-Anhalt getragene Gedenkstätte Deutsche Teilung auf dem Gelände. Der Rat von Helmstedt werde am Donnerstag (19.) über den Titel „Stadt der Einheit“ abstimmen, sagte Bürgermeister Wittich Schobert (CDU). Älteren Westdeutschen mag der Grenzübergang wegen der langen Wartezeiten und Schikanen von DDR-Grenzbeamten noch in Erinnerung sein. Die meisten Ostdeutschen bekamen ihn erst nach der Maueröffnung zu sehen.

Vorher hatten sie im Sperrgebiet nicht so nah an die „Westgrenze“ herankommen, geschweige denn sie überschreiten können.

„Wir tun viel, um die Erinnerung wach zu halten“, betonte Schobert. So organisiere der Verein „Grenzenlos“ seit Jahren Veranstaltungen und Fahrten zu Erinnerungsorten, um einen Beitrag zur deutschen Einheit zu leisten. Neben der Gedenkstätte und dem Zonen-Grenzmuseum Helmstedt ist das Grenzdenkmal Hötensleben zu besichtigen. Auf eine Fläche von 6,5 Hektar ist hier die von der früheren DDR errichtete innerdeutsche Grenze fast vollständig erhalten geblieben, inklusive Sperranlagen mit Mauer und Wachturm. Nach dem Ende des Braunkohletagebaus hat die Region um Helmstedt mit dem Strukturwandel zu kämpfen.

Das Attribut „Stadt der Einheit“ soll daher auch Touristen in die knapp 23 000 Einwohner zählende niedersächsische Kreisstadt locken. „Wir wollen neugierig machen“, sagte der Bürgermeister. „Nach unseren Recherchen hat sich noch kein anderer Ort „Stadt der Einheit“ genannt.“ Der Begriff müsse nun mit Leben gefüllt werden. Der 25. Jahrestag des Mauerfalls am 9. November etwa soll in Helmstedt mit einem großen Bürgerfest gefeiert werden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Mitteldeutschland
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr