Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Hinter Gittern: Rund 3500 sächsische Häftlinge verbringen Weihnachten in der JVA
Region Mitteldeutschland Hinter Gittern: Rund 3500 sächsische Häftlinge verbringen Weihnachten in der JVA
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:09 21.12.2011
Krippenspiel und Entenkeule: Rund 3500 sächsische Häftlinge verbringen Weihnachten hinter Gittern. (Symbolbild) Quelle: dpa
Anzeige
Dresden

„Für sie sind gerade die Adventszeit und der Heiligabend eine schwere Zeit, deshalb wollen wir das Fest angemessen begehen“, sagte der Sprecher des Justizministeriums, Till Pietzcker, am Mittwoch.

In den sächsischen Gefängnissen gibt es an den Feiertagen besondere Speisepläne: Fast überall kommen Heiligabend Kartoffelsalat und Würstchen auf den Tisch. Am ersten Feiertag gibt es in der JVA Bautzen Entenkeule mit Klößen, in Waldheim können sich die Häftlinge auf Truthahnkeule freuen.

Zudem stehen Gottesdienste und Veranstaltungen auf dem Programm. So studieren Häftlinge aus dem Jugendgefängnis Regis-Breitingen derzeit ein Krippenspiel ein, das am Heiligabend aufgeführt wird, der Bautzener Gefängnischor singt Weihnachtslieder. Zwischen den Festtagen können sich die Häftlinge bei zahlreichen Turnieren, etwa beim Schach, Skat, Kicker, Tischtennis oder Volleyball ausprobieren. In der Weihnachtszeit gibt es zudem erweitere Besuchszeiten, im Frauenvollzug werden Mutter-Kind-Begegnungstage organisiert.

In den sächsischen Gefängnissen gibt es zum Weihnachtsfest allerdings keine Amnestie - eine vorzeitige Entlassung von Häftlingen. „Das wäre eine Ungleichbehandlung gegenüber den anderen Insassen“, erklärte Pietzcker. Die Häftlinge seien verurteilt und müssten ihre Strafe auch absitzen. Zudem sind Kerzen und Böller zum Jahreswechsel tabu - aus Sicherheitsgründen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Vorgehen der sächsischen Justiz gegen den Jenaer Pfarrer Lothar König beschäftigt am Donnerstag den Landtag in Sachsen. Für eine Sondersitzung des Rechtsausschusses haben die Linken eine Fülle von Fragen eingereicht, war aus Fraktionskreisen zu erfahren.

21.12.2011

Höchststrafe für Mary-Janes Mörder: Tino L. muss für den Mord und schweren Missbrauch an dem siebenjährigen Mädchen aus Thüringen lebenslang ins Gefängnis.

21.12.2011

Frohe Botschaft im Internationalen Jahr des Waldes: Sachsens Forstminister Frank Kupfer (CDU) hat den Wäldern im Freistaat am Mittwoch eine relativ gute Diagnose gestellt: „Von kleineren Beschwerlichkeiten abgesehen, erfreut sich unser Wald guter Gesundheit“, sagte er bei der Vorstellung des Waldzustandsberichtes 2011 in Dresden.

21.12.2011
Anzeige