Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Hintergrund: Das Lausitzer Braunkohlerevier
Region Mitteldeutschland Hintergrund: Das Lausitzer Braunkohlerevier
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:45 30.10.2014
Anzeige
Cottbus

Danach übernahm der schwedische Energiekonzern Vattenfall fünf. Diese gibt es noch heute: Cottbus-Nord, Jänschwalde und Welzow-Süd in Brandenburg sowie Reichwalde und Nochten in Sachsen.

Die Kohle wird vor allem in den Kraftwerken Jänschwalde und Schwarze Pumpe in Brandenburg sowie Boxberg in Sachsen zu Strom verarbeitet. Im vergangenen Jahr holte Vattenfall 63,6 Millionen Tonnen Braunkohle aus seinen Gruben in der Lausitz. Das waren nach Unternehmensangaben 1,2 Millionen Tonnen mehr als 2012. Von der Braunkohle hängen Tausende Arbeitsplätze ab.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) hat vom schwedischen Energiekonzern Vattenfall schnelle Entscheidungen zu den Verkaufsabsichten beim Braunkohle-Geschäft in der Lausitz gefordert.

30.10.2014

Die Linke im sächsischen Landtag sieht einen möglichen Verkauf der Braunkohle-Sparte durch Vattenfall skeptisch. Eine entsprechende Entscheidung des schwedischen Energiekonzerns böte auch „Heuschrecken und anderen windigen Investoren die Möglichkeit, das Lausitzer Braunkohlegeschäft zu übernehmen“, erklärte die stellvertretende Fraktionsvorsitzende Jana Pinka am Donnerstag in Dresden.

30.10.2014

In Grimma haben Unbekannte zwischen Freitagmorgen und Samstagmittag ein Schwarzkopfschaf von einer Weide gestohlen. Wie die Leipziger Polizei mitteilte, wurde das Tier mit drei anderen Schafen zwischen Beiersdorf und Klinga gehalten.

29.10.2014
Anzeige