Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Hochwasser in Sachsen - Elbe schwillt an und erreicht Alarmstufen

Hochwasser in Sachsen - Elbe schwillt an und erreicht Alarmstufen

Hochwasseralarm an der Elbe: Tauwetter und Regen im tschechischen Einzugsgebiet haben Deutschlands zweitlängsten Fluss rasant anschwellen lassen. „Grund sind die Niederschläge, die Schneeschmelze im Gebirge und die gesättigten Böden, die kein Wasser mehr aufnehmen können“, sagte Karin Bernhardt vom Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie am Freitag.

Voriger Artikel
Mordanklage gegen mutmaßliche Neonazi-Terroristin Zschäpe zugelassen
Nächster Artikel
Ackerland in Ostdeutschland ist weiterhin begehrt – steigende Preise

Hochwasser an der Elbe in Dresden. (Archivfoto vom 8. Januar).

Quelle: dapd

Dresden. „Die Situation ist weder dramatisch noch kritisch.“ Mit sinkenden Temperaturen entspanne sich dann von Sonntag an die Lage.

In Schöna (Sächsische Schweiz) wurde mit 5,06 Metern am Mittag die Alarmstufe 2 erreicht, in Dresden bei 4,39 Metern die Alarmstufe 1. In Erwartung des weiteren Anstiegs rief die Stadt am Nachmittag vorfristig die Alarmstufe 2 aus, die ab 5 Metern gilt. Damit setzt ein Kontrolldienst ein. Hochwasserwarnungen für Spree, Neiße, Schwarze und Weiße Elster sowie die Nebenflüsse der Elbe wurden indes aufgehoben. Dort fallen die Wasserstände - vorerst. Schon bei kleinen Niederschlägen könne sich die Situation schnell ändern, hieß es.

Sachsens Flüsse werden größtenteils in der Region gespeist, das Einzugsgebiet der Elbe aber liegt zu 95 Prozent in Tschechien. „Also sind Moldau, tschechische Elbe und deren Nebenflüsse entscheidend“, erklärte Bernhardt. Die Behörden im Nachbarland rechnen bis Samstag mit weiterem Anstieg des Wassers um 70 Zentimeter in Usti (Aussig). In Schöna werden mehr als 6 Meter und Alarmstufe 3 erwartet. Die soll in Dresden nicht ganz erreicht werden - mit höchstens 5,50 Metern am Sonntagabend.

Von Westen zog bereits ein neues größeres Regengebiet heran, das in der Nacht zum Samstag teils kräftige Regenfälle bringt. „Im Bergland schneit es, und auch im Tiefland können Schneeschauer dabei sein“, sagte Henry Geyer vom Deutschen Wetterdienst in Leipzig. Spätestens von Sonntag an dürfte sich die Lage an den Flüssen entspannen. Laut Geyer wird es wieder kälter. „Minusgrade im Bergland, ansonsten Temperaturen knapp über null Grad und nachts überall Frost.“

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr