Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Hochwasserlage an Sachsens Flüssen entspannt sich vorerst
Region Mitteldeutschland Hochwasserlage an Sachsens Flüssen entspannt sich vorerst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:09 20.02.2012
Die Hochwassersituation an den sächsischen Flüssen hat sich leicht entspannt. Quelle: Matthias Hiekel
Anzeige
Dresden

Mit Ausnahme des Pegels Görlitz an der Lausitzer Neiße, der nur noch knapp über dem Richtwert der Alarmstufe 1 liegt, befanden sich alle wieder unterhalb von Alarmstufen. Auch der Lockwitzbach in Dresden ist wieder aus der Alarmzone. Dort bestehe weitgehend freier Abfluss im Gewässerbett, Reste von Rand-Eis führten nicht mehr zu Behinderungen, teilte die Stadtverwaltung mit.

Angesichts der von den Meteorologen erwarteten Niederschläge und steigenden Temperaturen gab das Landesamt aber keine Entwarnung. „Die Hochwasserwarnungen für die Mulden, Schwarze Elster und Spree sowie deren Nebenflüsse und die Nebenflüsse der Elbe bleiben bestehen“, sagte eine Sprecherin der Nachrichtenagentur dpa. Eisversetzungen könnten weiterhin die Abflüsse verstopfen und zu Überschwemmungen führen. Ab Donnerstag werde sich der Tauprozess verstärken, hieß es.

Für die Elbe besteht den Angaben nach zurzeit keine überregionale Hochwassergefahr. Die Lage werde aber auch dort im Blick behalten, sagte eine Sprecherin der Behörde. Der Elbpegel in Dresden lag am Mittag bei 2,31 Metern und damit kaum über dem Normalwert von zwei Metern.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im einstigen Reichsbahnausbesserungswerk in Zwickau ist eine bronzene Gedenktafel zum Widerstand gegen den Nationalsozialismus verschwunden. Aufgefallen ist das bei einem Rundgang in der vergangenen Woche, wie der Geschäftsführer des Eisenbahnfördervereins für Westsachsen/Ostthüringen „Friedrich List“, André Ackermann, am Montag sagte.

20.02.2012

Gleich mehrere Sachsen haben am vergangenen Samstag Glück beim Lotto gehabt. Je 100.000 Euro aus der Zusatzlotterie Super 6 gingen an einen Leipziger und einen Bewohner des Landkreises Mittelsachsen.

20.02.2012

Praxisnah ist der Unterricht für Zuwanderer aus aller Welt in der kleinen Stadt Freital bei Dresden allemal. Kurz bevor der sächsische Innenminister Markus Ulbig (CDU) am Montag zum Hospitieren erscheint, wird in einer Klasse der Konjunktiv II geübt.

20.02.2012
Anzeige