Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Hohe Eier-Preise treiben Tschechen zum Einkaufen ins Ausland
Region Mitteldeutschland Hohe Eier-Preise treiben Tschechen zum Einkaufen ins Ausland
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:44 12.03.2012
Quelle: dpa
Prag

Ein Stück kostet in dem EU-Mitgliedsstaat bis zu 6 Kronen, umgerechnet etwa 25 Eurocent.

In den Grenzregionen fahren laut Medienberichten viele Tschechen nach Polen oder Deutschland, um sich in Supermärkten bei Hamsterkäufen mit günstigen Eierkartons einzudecken. „Ich habe mit den Nachbarn fürs Benzin zusammengelegt und kaufe jetzt Eier für das halbe Dorf“, wurde eine Frau zitiert, die im oberpfälzischen Cham einkaufte.

Die tschechische Agrarkammer sieht die Schuld indes bei den Lebensmittel-Händlern: Sie nützten die Angst vor einem möglichen Eiermangel, um die Preise künstlich in die Höhe zu treiben. Tschechische Großhalter von Legehennen verdienten im Durchschnitt umgerechnet nur rund 14 Eurocent je verkauftem Ei.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In Sachsen haben Kinder armer Eltern oder von Migranten nach wie vor deutlich geringere Chancen, ein Gymnasium zu besuchen. Das geht aus dem „Chancenspiegel“ der Bertelsmann-Stiftung in Gütersloh hervor.

12.03.2012

Ein offenbar verhängter Einstellungsstopp an Sachsens Hochschulen stößt auf harsche Kritik. „Er trifft die Universitäten völlig unvorbereitet zwei Wochen vor Semesterbeginn“, sagte der Hochschulexperte der Linke-Fraktion, Gerhard Besier, am Sonntag.

11.03.2012

Neues zum Reizthema Jugendhilfe: Nach Informationen der Leipzigerin Volkszeitung will Sachsens Sozialministerin Christine Clauß (CDU) die Jugendpauschale im Doppelhaushalt für 2013/14 moderat erhöhen.

11.03.2012