Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Hoher DDR-Militär: Vize-Minister Horst Stechbarth ist tot
Region Mitteldeutschland Hoher DDR-Militär: Vize-Minister Horst Stechbarth ist tot
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:14 18.06.2016
Generaloberst a.D. Horst Stechbarth ist im Alter von 91 Jahren gestorben. Quelle: Archiv
Anzeige
Strausberg/Schwielowsee

Der frühere Vize-Verteidigungsminister der DDR, Horst Stechbarth, ist tot. Er starb im Alter von 91 Jahren am 8. Juni an seinem brandenburgischen Wohnort Schwielowsee (Potsdam-Mittelmark), wie der Geschäftsführer des Traditionsverbandes der Nationalen Volksarmee (NVA) und der Grenztruppen der DDR, Gerhard Matthes, am Samstag auf Anfrage bestätigte.

Generaloberst Stechbarth war Chef der Landstreitkräfte der NVA und verantwortlich für den alljährlichen Aufmarsch der Soldaten und Panzer zum Geburtstag der DDR am 7. Oktober in Berlin. Nach der Wende gab es gegen ihn keine strafrechtlichen Konsequenzen wegen Amtsmissbrauchs oder Korruption. Sein Vorgesetzter Minister Heinz Keßler wurde zu siebeneinhalb Jahren Gefängnis wegen der Mauertoten verurteilt.

LVZ

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In keiner sächsischen Stadt tauchen so viele neue Graffitis auf wie in Leipzig. Insgesamt ist die Zahl der aufgesprühten Wandbilder im Freistaat aber zurückgegangen, so das Landeskriminalamt.

18.06.2016

Sachsens Innenminister Markus Ulbig (CDU) will Body-Cams für Polizisten im Freistaat. Die Kameras sollen für mehr Sicherheit sorgen. Auch gegen Wohnungseinbrüche sollen die Beamten besser gerüstet werden.

17.06.2016

Warum schlingerte ein ICE auf der Neubaustrecke zwischen Leipzig und Erfurt vor knapp einer Woche? Die Deutsche Bahn will die Antwort mit einem Testzug finden.

17.06.2016
Anzeige