Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Hunderte Chemnitzer formen Lichterkette gegen Gewalt und Fremdenhass
Region Mitteldeutschland Hunderte Chemnitzer formen Lichterkette gegen Gewalt und Fremdenhass
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:19 18.12.2011
Mehrere hundert Menschen haben am Sonntagabend in Chemnitz mit einer Lichterkette ein Zeichen gegen Fremdenhass gesetzt. (Archiv- und Symbolfoto) Quelle: Frank Döring
Chemnitz

Sie entzündeten ihre Lichter, Kerzen und Laternen an einem Friedenslicht aus Bethlehem und bildeten eine rund 500 Meter lange Kette.

Die Organisatoren wollten auch auf die Gefahr durch den Rechtsextremismus aufmerksam machen, sagte Kobuß. Chemnitz war zuletzt im Zusammenhang mit der Zwickauer Terrorzelle in die Schlagzeilen geraten. Berichten zufolge soll das Terrortrio nach seinem Untertauchen zeitweise auch in Chemnitz Unterschlupf gefunden haben.

Der Tag für die Lichterkette wurde bewusst gewählt. Der 18. Dezember ist der Internationale Tag der Migranten. Die Chemnitzer wollten zeigen, dass auch in ihrer Stadt viele Menschen gibt, die sich für Menschlichkeit stark machen, die Gewalt und Fremdenhass eine Absage erteilen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei den Ermittlungen zur Neonazi-Mordserie hat der Thüringer Verfassungsschutz erstmals eingeräumt, dass Geld an das Zwickauer Neonazi-Trio fließen sollte. Diese Informationen habe das Amt von einem ehemaligen Mitarbeiter erhalten.

17.07.2015

Mehr als 50 Pfarrer aus Sachsen setzen sich für einen anderen Umgang mit homosexuellen Gläubigen und Geistlichen in der sächsischen Landeskirche ein. Sie unterzeichneten einen offenen Brief: „Auch unter Christen - Liebe zum gleichen Geschlecht“.

18.12.2011

Mehr als 500 Bergleute sind am Samstagnachmittag bei der traditionellen Dresdner Bergparade durch die Dresdner Altstadt gezogen. Fünf bergmännische Orchester sorgten für die musikalische Unterhaltung der tausenden Schaulustigen rund um den Striezelmarkt.

17.12.2011