Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland ICE bleibt nach Stromproblem auf freier Strecke stehen
Region Mitteldeutschland ICE bleibt nach Stromproblem auf freier Strecke stehen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:21 30.09.2017
Die Reisenden mussten die Fahrt in einem Ersatzzug fortsetzen. (Symbolfoto) Quelle: dpa
Anzeige
Erfurt/Leipzig

Ein ICE ist am Samstag auf der neuen Schnellstrecke zwischen Leipzig und Erfurt hängengeblieben, weil es Probleme mit der Stromversorgung gab. Rund 600 Reisende mussten auf freier Strecke in einen Ersatzzug umsteigen, sagte ein Bahnsprecher auf Anfrage. Nach seinen Angaben war ein Stromabnahmegerät auf dem Dach des Zuges defekt.

Bei Großbrembach (Kreis Sömmerda) kam der Zug, der nach Frankfurt am Main fahren sollte, am Mittag zum Stehen. Die Strecke war für mehrere Stunden voll gesperrt, Züge wurden über Naumburg und Weißenfels nach Erfurt umgeleitet. Mit dem Ersatzzug konnten die Reisenden schließlich weiterfahren.

Von LVZ

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die AfD hat die CDU in Sachsen überflügelt. Im Landesverband rumort es. Partei- und Regierungschef Tillich sieht das Heil in einem Rechtsruck – und sorgt für Aufregung. Beim Kurznachrichtendienst Twitter wird das Thema unter dem Hashtag #Tillich heiß diskutiert.

30.09.2017

Vor Beginn der nächsten Grippesaison sind die Sachsen wieder zur Schutzimpfung aufgerufen. Die Influenza-Impfquoten sind laut Sozialministerin auch bei Beschäftigten in Krankenhäusern oder Kitas “besorgniserregend niedrig“.

30.09.2017

Sachsens scheidende Kultusministerin Brunhild Kurth (CDU) befürchtet für Sachsen noch weitere zwei bis drei weitere Jahre Lehrermangel. Sie forderte außerdem eine bessere Entlohnung der Lehrkräfte.

30.09.2017
Anzeige